Claudias praktischer Ratgeber zum Entrümpeln im Kleiderschrank

5. Entrümpeln im Kleiderschrank

Was kann weg und was bleibt im Kleiderschrank?
Voller Kleiderschrank

In der 5. Etappe unserer Entrümpelungsaktion nehmen wir uns den Kleiderschrank vor.

  • Zuerst werfen wir Strümpfe mit Löchern, die so groß sind, dass sich Stopfen nicht mehr lohnt, in den Mülleimer. 
  • Ausgeleierte Unterwäsche folgt. Ein paar Unterhemden als Putzlumpen aufbewahren.
  • Als nächstes werden alle Kleidungsstücke, die zu eng, zu klein, abgenutzt sind oder in denen Sie sich nicht wohlfühlen aussortiert.
  • Kleidung, die nie oder schon seit langer Zeit nicht mehr getragen wurde, wird ebenfalls aus dem Kleiderschrank rausgeräumt.
  • Ausnahme sind Dinge, die Sie nur deshalb gerade nicht tragen, weil es nicht Mode ist. Sie wissen ja, in der Mode kommt alles wieder.

Die schnellste Variante der Entsorgung ist die Altkleidertonne. Außerdem gibt es regelmäßig Sammelaktionen von karitativen Einrichtungen, wo der Sack nur am Tag der Abholung am Straßenrand hingelegt werden muss.

Second-Hand-Geschäfte, Flohmärkte oder Basare in Kindergärten für Kinderkleidung sind zum Verkaufen der ausrangierten Kleidungsstücke geeignet.

Ein Blick in den Schuhschrank kann bei der Gelegenheit auch nicht schaden.

Und wie schaut es in Ihrem Kleiderschrank aus?

Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.