Claudias praktischer Ratgeber zum Entrümpeln im Keller

6. Entrümpeln von Keller, Abstellkammer und Dachboden

Haben Sie eine Abstellkammer?
Wohin mit dem ganzen Zeug?

Manche haben im Keller oder auf dem Dachboden einen Raum, wo alles abgestellt wird, was momentan im Wohnbereich nicht oder nicht mehr verwendet wird. Dort landen dann Möbel, Kisten mit Spielsachen, Büchern, Küchenutensilien, Ramsch, Saisonkleidung, usw.

Manche haben auch im Wohnbereich einen Raum oder eine Abstellkammer. Da aus den Augen aus dem Sinn heißt, vergisst man die Dinge dort oft, es wird immer mehr und spätestens beim Umzug hat man dann die Arbeit.

 

Zwei Punkte sind wichtig für solche Rumpelkammern:

  1. Die Dinge im Keller oder auf dem Dachboden sollten gut sortiert, Kartons beschriftet werden. Regale sind eine Hilfe, damit Kartons einfach zugänglich sind. Wer holt schon gern den untersten Karton aus einem großen Stapel. Ein alter Schrank oder eine ausgediente Kommode schaffen ebenfalls eine bessere Übersicht.
  2. Wichtig ist, sich gut zu überlegen, ob die Dinge, die an solche Orte kommen, überhaupt noch benötigt werden oder auch sofort verschenkt, verkauft oder entsorgt werden könnten.

Nach genau diesen Gesichtspunkten können auch bereits vorhandene Abstellkammern durchforstet werden. Es gibt karitative Einrichtungen, Flohmärkte, Basare und Online-Käufer,
die gebrauchte Dinge nehmen.

 

Haben Sie auch eine Rumpelkammer?

Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.