Claudias praktischer Ratgeber zur Problembewältigung

Problembewältigung

Wie werden Probleme bewältigt?
Pessimisten - Optimisten

Menschen reagieren unterschiedlich, wenn sie Probleme haben, z. B. mit:
Verdrängung, Schuldzuweisungen, Isolierung, Überaktivität, Depression, Kummerspeck, Drogen oder Alkohol, Tagebuch führen, Buch schreiben.
Die einen resignieren bei Problemen und geben zu schnell auf, die anderen kämpfen und machen das Beste aus der Situation.


Manch einer schreibt ein Buch, um anderen Mut zu machen, wie man mit einer Krankheit wie Krebs, Epilepsie oder Schizophrenie leben kann, wie z. B.:


Dirk Lerch, der gerade sein 2. Buch schreibt,
Melanie Fischer, die sich erst kürzlich über eine positive Rezension gefreut hat,

Thomas Greve, dessen Motto „Träume, um Deine Träume und Visionen zu realisieren“ mir sehr gut gefällt.


Es gibt Leute, wo man den Eindruck hat, sie machen sich selbst Probleme, wenn es keine gibt. Ich bewundere Leute, die den Mut nicht verlieren und anderen z. B. durch ihre Bücher Mut machen.
Ist Bücher schreiben oder lesen eine Lösung?

Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.