Claudias praktischer Ratgeber Blogparade Mein Ding

Ich mach mein Ding

Machen Sie auch, was Sie wollen?
Pippi Langstrumpf macht, was sie will

Stefanie Marquetant hat zu einer Blogparade (Link funktioniert leider nicht mehr) Ich mach mein Ding eingeladen. Die Zeile stammt aus einem Lied von Udo Lindenberg.

Ich musste dabei sofort an Pippi Langstrumpf und den folgenden Liedtext denken:

"2 x 3 macht 4
Widdewiddewitt und Drei macht Neune!!
Ich mach' mir die Welt
Widdewidde wie sie mir gefällt ...."
Das finde ich ein schönes Lebensmotto, nicht jammern, was man alles nicht hat und nicht passt, sondern einfach seine Welt anpassen, damit es besser passt.

Mein Motto ist "Es gibt mehr Menschen, die aufgeben, als solche, die tatsächlich scheitern."

Deshalb fange ich immer einfach an und und versuche es.

Mein Ding war von klein auf das Lesen. Später ist noch das Schreiben hinzugekommen.

Der Kommentar "Dann schreib' doch ein Buch", hat mich dazu gebracht, mein 1. Buch zu schreiben, das im Oktober 2012 veröffentlicht wurde.

Im Februar 2013 wurde meine 1. Buchrezension veröffentlicht.

Ebenfalls im Februar 2013 wurde auf diesem Blog mein 1. Blogartikel veröffentlicht.

Mittlerweile bin ich begeisterte Bloggerin, das ist einfach mein Ding und der Beitrag hier ist mein 100. Artikel, da mir ständig interessante Blogparaden oder Blogstöckchen über den Weg laufen.

Sonst finde ich Inspiration durch Gespräche, beim Lesen oder Fotografieren.

Wenn etwas Spaß macht, geht es mit Leichtigkeit.

Mein Tipp ist, einen Traum zu haben und darauf hinarbeiten, ihn zu verwirklichen.

Und was ist Ihr Ding?

Kommentare: 4 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    Stefanie Marquetant (Sonntag, 27 April 2014 14:07)

    Liebe Claudia,
    herzlichen Dank für den inspirierenden Beitrag!
    Es gibt fast nichts Erfüllenderes im Leben als sich seine Welt zu machen, wie sie einem gefällt und den eigenen Weg zu gehen, eben "sein Ding zu machen". Herzlichen Glückwunsch zum ersten Buch, dem sicher noch weitere folgen werden... Weiterhin viel Erfolg und vor allem Spaß beim Verwirklichen Ihrer/Deiner Träume.
    Herzlichst,
    Stefanie

  • #2

    Ann-Bettina (Sonntag, 27 April 2014 14:52)

    Hallo Claudia,
    ich glaube, dass es nicht nur viele Menschen gibt, die aufgeben, sondern noch mehr, die gar nicht erst anfangen. Statt dessen zählen sie massenhaft Gründe auf, warum es sowieso nicht geht. Das ist sehr schade. vieles ließe sich doch irgendwie realisieren, wenn man nur erst mal anfangen würde.
    Viele Grüße
    Ann-Bettina

  • #3

    Claudia Dieterle (Sonntag, 27 April 2014 15:00)

    Liebe Stefanie,
    vielen Dank für den Kommentar. Hat Spaß gemacht, den Beitrag zu schreiben. Danke für die Inspiration. Wünsche ebenfalls viel Erfolg beim Verwirklichen Deiner Träume.
    Viele Grüße
    Claudia

  • #4

    Claudia Dieterle (Sonntag, 27 April 2014 15:22)

    Hallo Ann-Bettina,
    vielen Dank für den Kommentar. Das ist genau mein Motto "Es gibt mehr Menschen, die aufgeben, als solche, die tatsächlich scheitern." Deshalb probiere ich es immer und fange einfach an.
    Viele Grüße
    Claudia