Claudias praktischer Ratgeber Blogparade Künstler

Wer ist ein Künstler?

Was macht einen Künstler aus?
Verdient ein Künstler genug zum Leben?

Gitte Härter hat zu einer Blogparade (Link funktioniert leider nicht mehr) Von der Kunst leben eingeladen.

Laut Wikipedia werden Menschen, die in der bildenden, angewandten oder darstellenden Kunst, der Literatur oder Musik kreativ tätig sind, oder Kunstwerke schaffen, Künstler genannt. Mit Kunst verbinde ich vor allem Kreativität. Künstler sind Menschen, die immer wieder neue Ideen haben und mit Energie, Motivation und Leichtigkeit in die Tat umsetzen.

 

Ich bin gelernte Bürokauffrau und Autorin und habe mich am Anfang Hobbyautorin genannt, da das Schreiben für mich ein Hobby ist und ich nicht davon Leben kann.

Dann habe ich mehrfach gelesen, wie die Arbeit eines Schriftstellers oft nicht gewürdigt wird. Jemand, der in einer Rezension schreibt, dass ein Betrag von weniger als 5,00 EUR für ein Buch herausgeworfenes Geld gewesen sei, weil ihm das Buch nicht gefallen hat, macht sich eben überhaupt keine Gedanken darüber, welchen Aufwand der Buchautor hatte und wie wenig er damit verdient.

Ich schreibe selbst auch Rezensionen, habe aber bisher in jedem Buch etwas Positives gefunden, auch wenn ich nicht immer die volle Punktezahl vergeben habe.

Wenn sich jemand als Hobbyautor bezeichnet, nur weil er nicht davon leben kann, würdigt er seine Arbeit nicht ausreichend. Deshalb bezeichne ich mich mittlerweile auch als Autorin.

Dass meine Bücher gekauft werden, obwohl ich keine Berühmtheit bin, ist für mich eine Anerkennung meiner Arbeit.

Im Februar 2013 habe ich diesen Blog eingerichtet, aber erst im Januar 2014 habe ich das Wort Bloggerin in meinen Profilen ergänzt. Mittlerweile habe ich ein paar Stammleser und erhalte auch immer wieder Kommentare zu meinen Blogartikeln, was mich motiviert, weiter zu machen. Ich kann nicht vom Schreiben leben, aber so lange es mir Spaß macht, schreibe ich weiter.

 

Das Problem bei Kunst ist, dass jeder einen anderen Geschmack hat, was dem einen gefällt, findet der andere überhaupt nicht gut. Filme, die von Kritikern verrissen wurden, sind Verkaufsschlager geworden. Bekannte Künstler wie z. B. Joanne K. Rowling erhielten viele Absagen, bevor sie dann doch noch Erfolg hatten. Ich denke nicht, dass etwas weniger gut ist, nur weil das Buch, Gemälde, Foto, Lied, usw. keine oder nur wenige Käufer findet. Es gibt bestimmt viele lesenswerte Manuskripte, die in Schubladen oder sehenswerte Kunstwerke, die im Keller oder auf dem Dachboden verstauben.

 

Zu diesem Thema passt auch der Artikel "Does The World Really Need Another..." von Adrienne Smith (den Link gibt es leider nicht mehr). Braucht die Welt wirklich noch einen ... Bei den Punkten kann man z. B. einen Sänger, eine Talkshow-Moderatorin, einen Blogger oder ein Restaurant einsetzen. Es gibt wahrscheinlich von allem schon genug, aber mit einer eigenen Individualität kann alles und jeder etwas Besonderes sein. Und genau das zeichnet einen Künstler aus, sich von der Masse abzuheben, eine künstlerische Arbeit kreativ und individuell mit einer ganz persönlichen Note zu machen.

 

Wer oder was ist für Sie ein Künstler?

Kommentare: 2 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    Angelika Güven (Dienstag, 06 Mai 2014 10:26)

    Danke für diese Aufmerksamkeit im Wirken, als Sonnenkranz in die Welt getragen - dass nenn ich Begabung ! Wer mit dieser Begabung arbeiten kann - das nenn ich Berufung ! Wer mit dieser Berufung den Menschen Freude schenken kann, das nenn ich KUNST - Kunst ist die Berührung der Seele und des Herzens, das Staunen , die Bewunderung, die als Gefühl einfach da ist, wenn wir ihnen und ihren Werken begegnen - Kunst ist, wenn wir lachen, lächeln, weinen können, wenn uns die Gedanken oder das Wirken anregen und mitreisst, uns verzaubert und den Künstler in der eigenen Seele, wie Schnnewittchen aus dem Traum erweckt. Mit den herzlichsten Grüßen Angelika Güven, die #Netzbotin

  • #2

    Claudia Dieterle (Dienstag, 06 Mai 2014 10:33)

    Hallo Angelika,
    vielen Dank für diese schöne Beschreibung, was Kunst ist.
    Viele Grüße
    Claudia