Claudias praktischer Ratgeber Blogparade Mutmachparade

Mut machen

Selbstvertrauen geben, um Mut zu machen
Wie macht man Mensch Mut?

Johannes Korten - jazzlounge hat zu einer Blogparade Mutmachparade eingeladen.

Nachfolgend meine Gedanken dazu und wie ich anderen und mir Mut mache.

  • Selbstvertrauen ist die Basis, um mutig eine Sache anzugehen und ein Ziel zu erreichen. Wer immer denkt "das kann ich nicht", "das schaffe ich sowieo nicht", usw. fängt erst gar nicht an, etwas zur Erreichung eines Ziels zu tun.
  • Zum Mut gehören Problem- und Vergangenheitsbewältigung. Wer ständig in der Vergangenheit lebt und nur über Probleme nachdenkt, wird nicht viel Mut haben. Es gehört Mut dazu, Probleme zu lösen, was oft nur durch Veränderungen geht, und negative Dinge aus der Vergangenheit abzuschließen.
  • Es heißt "frischen Mut fassen", wenn einen der Mut verlassen hat, man aber die Kraft findet, wieder neu anzufangen.
  • Mein Motto ist "Es gibt mehr Menschen, die aufgeben, als solche, die tatsächlich scheitern." Deshalb verlässt mich nicht sofort der Mut, wenn es nicht auf Anhieb klappt. Ich probiere es einfach nochmal, meistens klappt es dann doch noch. Und wenn nicht, kann ich mir wenigstens nie Vorwürfe machen, es nicht versucht zu haben.
  • Mit einer positiven Grundeinstellung zum Leben und Optimismus gelingt vieles leichter. Es wird ein Plan gemacht, was oder wen ich brauche, um meine Träume zu verwirklichen oder meine Ziele zu erreichen. Dann lege ich einfach los. Ich sage mir immer "ich kann das" oder "ich schaffe das". Das sage ich auch anderen, die gerade frustiert sind, weil etwas nicht so gut läuft.
  • Alles hat 2 Seiten, man kann sich über die negativen Seiten ärgern oder über die positiven Seiten freuen. Es kommt auf die Perspektive an.
  • Jeder Mensch hat Stärken und Schwächen. Die Stärken muss man einsetzen, um etwas zu erreichen.
  • Besonders wichtig finde ich es bei Kindern, ihnen immer wieder Mut zu machen, Dinge auszuprobieren, sich etwas zuzutrauen. Dadurch wächst ihr Selbstvertrauen und sie haben mehr Mut, etwas zu tun und zu lernen.

Welche Tipps haben Sie, um Mut zu machen?

Kommentare: 2 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    Peter (Freitag, 27 Juni 2014 08:52)

    Ein interessanter Post. Mut ist für mich eine Herausforderung, wo eine Idee auf der Basis meines Selbstvertrauens verwirklicht werden soll. Es gibt für mich Mut und Übermut. Übermut ist Selbstüberschätzung. Dann kenne ich die Mutlosigkeit, die auf mangelnden Selbstvertrauen beruht. Ich denke, wir machen anderen Mut indem wir ihr Selbstvertrauen festigen und sie anregen ihr Selbstvertrauen mit einer Idee zu nutzen.

  • #2

    Claudia (Freitag, 27 Juni 2014 14:53)

    Hallo Peter,
    vielen Dank für den Kommentar. Die Erläuterung des Unterschieds zwischen Übermut und Mut und der Zusammenhang zwischen Mut und Selbstvertrauen gefallen mir.
    Viele Grüße
    Claudia