Claudias praktischer Ratgeber zum Entrümpeln und Entsorgen

Entrümpeln und entsorgen

Wollen Sie etwas entrümpeln?
Was kann man alles entrümpeln?

Manche misten zum Jahreswechsel aus, manche das ganze Jahr über. Ein Umzug ist eine willkomene Gelegenheit durchzuschauen, was man überhaupt noch braucht.

Nachfolgend meine bisherigen Artikel zum Thema Entrümpeln:

Weitere Tipps finden Sie hier.

 

Ich finde, es ist ein tolles Gefühl, Dinge auszumisten, zu verschenken, zu entsorgen und damit Platz zu schaffen. Irgendwie befreiend.

Es lohnt sich auch, beruflich und privat zu überdenken, was entrümpelt werden könnte oder sollte.

Macht der Beruf Spaß, ist eine Neuorientierung sinnvoll?

Die Kontaktpflege ist ein schwieriges Thema. Wer ist einem wichtig, wo ist die Pflege des Kontakts einseitig?

 

2 Fragen sind dabei hilfreich:

  1. Welche Energietankstellen habe ich? Wie erhalte ich neue Energie, wenn es gerade nicht so gut läuft? Was macht mir Freude und motiviert mich, weiterzumachen (z. B. ein guter Freund, Sport, Musik hören, ein Buch lesen).
  2. Was sind meine Energieräuber? Wer oder was stiehlt mir Energie, so dass mir die Kraft für wichtigere Dinge fehlt (z. B. der Beruf, belastende Kontakte, Krankheit).

Die Energietankstellen bleiben natürlich, bei den Energieräubern wird versucht, diese zu entsorgen. Das kostet Überwindung, Mut, aber es lohnt sich, eine Änderung anzustreben.

 

Welche Entsorgungstipps haben Sie?

Kommentare: 4 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    Stefan Schütz (Montag, 07 Juli 2014 12:25)

    "Die drei Sekunden-Regel": angucken, entscheiden, wegschmeißen (oder eben nicht)!

  • #2

    Claudia Dieterle (Montag, 07 Juli 2014 12:37)

    Hallo Stefan,
    vielen Dank für Deinen Kommentar. Knapp und bündig, sehr praktisch.
    Viele Grüße
    Claudia

  • #3

    Ulrike Hecker (Montag, 07 Juli 2014 14:46)

    Ich liebe die Kisten- bzw. Kellermethode: Alles, was möglicherweise weg kann, in eine Kiste tun, Datum drauf und ab in den Keller. Nach einem Jahr gucken, ob man die Kiste evt. wieder geöffnet hat, um etwas nützliches rauszuholen. Wenn nicht: Kiste unbesehen in den Müll entsorgen ;)

  • #4

    Claudia Dieterle (Montag, 07 Juli 2014 15:38)

    Hallo Ulrike,
    vielen Dank für den Kommentar. Das ist eine sehr gute Idee. Wenn man etwas 1 Jahr nicht gebraucht hat, braucht man es wahrscheinlich auch in Zukunft nicht mehr.
    Viele Grüße
    Claudia