Claudias praktischer Ratgeber Blogparade Lieblingsjobs

Lieblingsjobs

Was zeichnet einen Lieblingsjob aus?
Welche Lieblingsjobs haben Sie?

Annette Lindstädt von worthauerei hat zu einer Blogparade Lieblingsjobs eingeladen.

Dabei denke ich sofort an die Frage, ob der Beruf nur Beruf oder Berufung ist.

Mir hat der Beruf und meine Arbeit immer Spaß gemacht. Ich fand Feierabend, Wochenende und Urlaub immer schön, aber habe mich auch wieder auf die Arbeit gefreut.

Wenn ich an meine bisherigen Arbeiten denke, fallen mir folgende Lieblingsjobs ein:

 

Fremdsprachen

Das Schönste im Beruf war für mich immer, in einer anderen Sprache zu sprechen.

 

Anfragen und Angebote

Mir hat es immer Spaß gemacht, eine Anfrage zu erhalten, die Machbarkeit und Lieferzeit intern mit den anderen Abteilungen zu klären und ein Angebot zu schreiben.

 

Auftragsbearbeitung

Mir hat es auch immer Freude bereitet, einen Auftrag zu erhalten, zu erfassen und zu überwachen, damit fristgerecht geliefert wird.

 

Kundenreklamationen

Kundenreklamationen waren für mich nie ein Ärgernis sondern immer eine Herausforderung, die Reklamation so zu bearbeiten, dass der Kunde wieder zufrieden ist und der Firma erhalten bleibt.

 

Computerprobleme

Ich habe schon immer gerne am Computer gearbeitet. Wenn etwas nicht geklappt hat, hat es mir keine Ruhe gelassen, bis ich entweder selbst oder mit einem Kollegen eine Lösung gefunden habe. Eine zeitlang habe ich auch telefonisch Support gegeben, was sehr viel Spaß gemacht hat.

 

Marketing

Mir macht es auch Spaß zu überlegen, wie eine Firma oder Person online gefunden wird. Z. B. eine Website (wie diese hier), Profile in sozialen Netzwerken (siehe Icons rechts) oder eine Google AdWords Kampagne zu erstellen.

 

Bloggen

Ich blogge nur privat seit Februar 2013 aber mit großer Begeisterung. In den sozialen Netzwerken und durch Blogparaden erhalte ich immer wieder Inspiration für neue Artikel.

 

Fazit

Wichtig bei der Arbeit sind Freude und Erfolgserlebnisse, beides steigert die Motivation und die Arbeit geht leichter von der Hand.

 

Und welche Lieblingsjobs haben Sie?

Kommentare: 8 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    Ann-Bettina (Freitag, 18 Juli 2014 09:15)

    Hallo Claudia,
    da hast du wirklich Glück, dass dir so viele Dinge in deinem Job Spaß machen. Manches kann ich zwar nicht verstehen - aber egal, Hauptsache dir macht es Spaß :-) Vermute ich richtig, dass du in deinem Job relativ viel Entscheidungsfreiheit hast?
    Viele Grüße
    Ann-Bettina

  • #2

    Claudia (Freitag, 18 Juli 2014 10:08)

    Hallo Ann-Bettina,
    vielen Dank für Deinen Kommentar. Stimmt, ich habe Glück gehabt, dass ich meistens Aufgaben hatte, die mir Spaß gemacht haben und Chefs, die mich selbständig arbeiten ließen. Welche Jobs davon würden Dir keinen Spaß machen?
    Viele Grüße
    Claudia

  • #3

    Ann-Bettina (Freitag, 18 Juli 2014 13:25)

    Die Kundenreklamationen wären für mich wahrscheinlich der Horrorjob :-) Meine Geduld wäre da wahrscheinlich schnell zu Ende. Aber gut, dass Menschen unterschiedlich sind. Da findet sich dann doch für alles die passende Person.
    Viele Grüße
    Ann-Bettina

  • #4

    Claudia (Freitag, 18 Juli 2014 13:28)

    Hallo Ann-Bettina,
    vielen Dank für Deine Antwort. Stimmt, das ist gut, dass jeder andere Interessen hat.
    Viele Grüße
    Claudia

  • #5

    Peter (Montag, 21 Juli 2014 09:09)

    Wenn ich hier mich festlegen müsste, würde mir das sehr schwer fallen. Ich mache vieles gern. Früher war ich in der Technik zu Hause. Für mich stand immer das Thema wer beherrscht wem? Ich die Technik oder die Technik mich. Das war immer eine Herausforderung für mich selbst. Seit einigen Jahren betreibe ich ein online Reisebüro. Die Fragestellung: „Wer beherrscht wem“ ist geblieben. Nur habe ich heute mit viel mehr unbekannten zu arbeiten. Das betrifft den sich verändernden Reisemarkt aus Sicht der Veranstalter sowie die Reisewünsche der Kunden. Im Prinzip kann ich sagen: Es ist nicht der Job den ich allein gerne mache, sondern die Herausforderung ihn zu bewältigen. Das hat aber nichts mit Perfektionismus zu tun.

  • #6

    Claudia (Montag, 21 Juli 2014 10:43)

    Hallo Peter,
    vielen Dank für Deinen Kommentar. Das ist ein interessanter Ansatz, den Du bei Deiner Arbeit hast. Eine Herausforderung ist auch für mich eine Motivation bei der Arbeit.
    Viele Grüße
    Claudia

  • #7

    Grazia Rinallo (Montag, 21 Juli 2014 14:56)

    Hallo Claudia
    Nachdem ich Über die Lieblingsjobs gelesen habe, hab ich mich ein wenig hier auf deinem Blog umgeschaut. Wirklich interessant und die Themen auf den Punkt!
    Toll, hat mir gut gefallen, werde ich mir vormerken.
    Viel Spaß noch, Grazia

  • #8

    Claudia (Montag, 21 Juli 2014 15:36)

    Hallo Grazia,
    vielen Dank für den Kommentar und das Kompliment.
    Bei den Lieblingsjobs haben wir ja auch Gemeinsamkeiten.
    Viele Grüße
    Claudia