Claudias praktischer Ratgeber Wer helfen kann

Wer kann helfen?

Wer ist geeignet bei Problemen zu helfen?
Wer kann Menschen mit Problemen helfen?

Knut Bochum von Supervision - Coaching - Beratung hat mich zu diesem Artikel inspiriert.

Ein Baby braucht in erster Linie Mutter und Vater. Klein- und Schulkinder brauchen die Eltern und andere Bezugspersonen.

Als Erwachsener ist man oft auf sich allein gestellt und erhält bei Problemen hoffentlich Hilfe von der Familie oder von Freunden.

 

Wenn Menschen beruflich oder privat Probleme oder Konflikte haben, gibt es neben Familie, Freunden, Bekannten, Kollegen, Chefs weitere Anlaufstellen:

 

Ehrenamtliche Betreuung

Es gibt Menschen, die sich sozial engagieren und regelmäßig Menschen helfen, die wegen Erkrankung oder Behinderung ihre Angelegenheiten nicht selbst regeln können.

 

Kirche

Pastor, Pfarrer und engagierte Mitglieder der Gemeinde, die z. B. ältere Menschen abholen und am Sonntag in die Kirche bringen, nehmen sich auch oft Zeit für Gespräche.

 

TelefonSeelsorge

Bei der TelefonSeelsorge stehen ausgebildete, ehrenamtliche Mitarbeiter(innen) telefonisch zur Verfügung. Die Gespräche sind gebührenfrei und anonym, Gesprächsinhalte werden vertraulich behandelt.

 

Hilfetelefon

Es gibt ein Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen vom Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben, wo sich bundesweit Frauen, die von Gewalt betroffen sind, deren Angehörige, Freunde oder Fachkräfte beraten lassen können.

 

Psychologen

Sie haben ein Studium im Fach Psychologie gemacht.

 

Psychotherapeuten

Für die heilkundliche Psychotherapie ist entweder eine Approbation oder eine Erlaubnis nach dem Heilpraktikergesetz (HPG) notwendig.

 

Coach

Der Begriff Coaching (englisch to coach = betreuen, trainieren) bezeichnet laut Wikipedia Trainings- und Beratungskonzepte zur Entwicklung und Umsetzung persönlicher oder beruflicher Ziele und der dazu notwendigen Kompetenzen (z. B. Selbstmanagement- und Führungskompetenzen). Hier gibt es diverse Akademien, die eine Ausbildung und Zertifizierung anbieten.

 

Mediatoren

Ein (außergerichtlicher) Vermittler in einem Kommunikationsprozess oder Konflikt. Er trifft keine Entscheidungen und vermittelt nur zwischen 2 Parteien.

 

Ombudsmann

Ein Ombudsmann oder eine Ombudsfrau ist eine unparteiische Schiedsperson bei Streitfragen.

 

An wen man sich wendet, hängt vom Problem oder Konflikt ab.

 

Bei psychischen Störungen, die als Krankheit anerkannt sind, wie z. B.

  • Affektiven Störungen
  • Angststörungen, Phobien
  • Bipolaren Störungen
  • Burnout
  • Depressionen
  • Entwicklungsstörungen (bei Kindern)
  • Essstörungen (z. B. Anorexie oder Bulimie)
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Psychischen Störungen
  • Schizophrenie
  • Schlafstörungen
  • Sucht und Missbrauch
  • Verhaltensstörungen
  • Zwangsstörungen (z.B. Wasch- oder Kontrollzwang)

wird in der Regel eine Therapie verschrieben und von der Krankenkasse bezahlt. Die Kosten eines Coach müssen privat getragen werden. Firmen engagieren einen Coach, um bei leitenden Angestellten oder Mitarbeitern bestimmte Ziele umzusetzen und Kompetenzen zu vermitteln.

Manche Menschen nehmen ein Coaching in Anspruch, wenn sie sich beruflich neu orientieren oder privat neue Wege gehen wollen, sie Dinge aus der Vergangenheit verarbeiten, Potentiale erkennen, sich selbst und ihre Stärken und Schwächen besser kennenlernen, etwas ändern, neue Fähigkeiten erwerben wollen. Man spricht auch von Selbst- oder Persönlichkeitsfindung.

 

Oft hilft ein Gespräch mit einer nahestehenden Person, um eine andere Sichtweise zu erfahren und über einen Weg oder Lösung zu diskutieren. Manchmal ist ein Gespräch mit einer neutralen dritten Person, die nicht aus dem direkten Umfeld kommt, einfacher.

 

Bei der Auswahl eines Helfers zählen die fachliche Qualifikation (Aus- und Weiterbildung) und die persönlichen Qualitäten (z. B. Einfühlungsvermögen). Wenn man die Wahl hat, wird meist nach dem Bauchgefühl entschieden, wer besser passt. Empfehlungen spielen auch eine große Rolle. Manchmal wird auch einfach nur jemand gebraucht, der zuhören kann.

 

Und wer hilft Ihnen?

Kommentare: 2 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    av100 (Mittwoch, 10 Dezember 2014 10:38)

    Da kann man meines Erachtens nicht oft genug drauf hinweisen das man sich in fast jeder Lebenslage kostenlose Hilfe holen kann.
    Leider wissen das viele nicht oder trauen es den helfenden nicht zu gerade bei ihrem Problem helfen zu können.

    Grüße
    Lothar

  • #2

    Claudia (Mittwoch, 10 Dezember 2014 10:45)

    Hallo Lothar,
    vielen Dank für Deinen Kommentar. Das stimmt leider, dass viele nicht wissen, wo man überall Hilfe bekommen kann. Die Liste könnte noch ergänzt werden.
    Viele Grüße
    Claudia