Claudias praktischer Ratgeber Blogparade Gebrauchte Computer

Gebrauchte Computer

Alter oder neuer Computer?
Gebrauchten oder neuen Computer kaufen?

Stefan Koch von der ESM-Computer GmbH hat zu einer Blogparade Gebrauchte Computer eingeladen. Ein wichtiges Thema in unser Wegwerfgesellschaft mit der Einstellung, dass immer alles neu sein muss.

Hier meine Antworten auf Stefans Fragen:

 

Warum würden Sie einen gebrauchten Computer kaufen? Warum nicht?

Ich würde einen gebrauchten Computer kaufen mit dem ich bereits beruflich oder privat gearbeitet habe, wenn er ausrangiert wird, um ein neues Modell zu kaufen. Einen gebrauchten Computer würde ich von einem Händler kaufen, wenn ein einwandfreier Zustand und Garantie zugesichert werden.

 

Haben Sie vielleicht schon einmal einen gebrauchten Computer gekauft?

Wie waren Ihre Erfahrungen damit?

Ja, ich habe privat einen gebrauchten Laptop. Das Modell kannte ich schon von der Arbeit und war bzw. bin beruflich und privat sehr zufrieden damit.

 

Welchen Beitrag leisten gebrauchte Computer für die Umwelt und die Gesellschaft?

Wir leben in einer Wegwerf- und Konsumgesellschaft. Alles, besonders technische Dinge, müssen immer auf dem neuesten Stand sein. Die IT-Branche ist besonders schnelllebig sowohl die Hard- als auch Software. Es werden laufend Nachfolgemodelle, Updates und Upgrades herausgebracht. Ältere oder alte Modelle werden günstig(er) angeboten.

Als ich meinen Artikel Meine Programmempfehlungen geschrieben habe, habe ich auch erwähnt, dass ich nicht immer mit den neuesten Versionen arbeite, aber trotzdem sehr zufrieden bin, weil die vorhandenen Funktionen für mich ausreichend sind. Genauso ist es auch bei Computern, so lange sie ihren Zweck erfüllen und alle notwendigen Funktionen besitzen, muss es nicht das neueste Modell und können auch gebraucht sein.

 

Was ist Ihnen beim Kauf eines gebrauchten Computers besonders wichtig?

Wie bereits erwähnt ist mir wichtig, dass der Computer überprüft und gewartet wurde, also in einem einwandfreien funktionstüchtigen Zustand ist, und ich eine Garantiezeit habe, falls es zu einem späteren Zeitpunkt Probleme gibt.

 

Welche Computermarke würden Sie bei Gebrauchtgeräten empfehlen, und warum?

Mein gebrauchter Laptop ist von Dell. Da ich schon lange mit diesem Modell arbeite und sehr zufrieden bin, würde ich ihn auch empfehlen.

 

Vielleicht kennen Sie die Computer-Abteilungen verschiedener Elektronik-Märkte. Worin unterscheiden sich Angebot, Service und Preis vom Gebrauchtfachhandel?

Im Elektronik-Markt ist es meist günstiger als im Fachgeschäft, aber oft ein Glücksfall, einen kompetenten Mitarbeiter zu finden, der einen umfassend und fachlich gut beraten kann. Da sind kleinere Fachgeschäfte, vor allem vor Ort, wenn man Inhaber und Personal kennt, meist besser geeignet, wenn man eine kompetente Beratung möchte. Dafür sind sie meist teurer. Unfair finde ich es, wenn man sich vor Ort beraten lässt und dann im Internet günstiger bestellt. Gerade wenn ich mit dem Gerät oder Computer ein technisches Problem habe, schneiden die kleineren Fachgeschäfte meist besser ab. Da wird dann auch mal ein Gerät geprüft und klar gesagt, ob sich die Reparatur rentiert oder nicht. Im Gebrauchtfachhandel ist es günstiger als bei Elektronik-Märkten mit Neuware, aber die Auswahl ist vielleicht weniger groß. Dafür ist man im Gebrauchtfachhandel flexibler, kundenspezifische technische Wünsche zu erfüllen.

 

Welcher PC-Nutzertyp sind Sie? Benötigen Sie einen Hochleistungsrechner oder reicht ein einfaches Modell für Internet, Textverarbeitung, E-Mail usw. aus?

Bei mir muss ein Computer vor allem schnell sein, da ich lange Ladezeiten nicht mag. Das System muss stabil laufen ohne ständige Abstürze mit Neuanmeldung. Die wichtigsten Programme, die ich brauche, sind Text- und Tabellenverarbeitung, diverse Foto- und Grafikprogramme, E-Mail und natürlich das Internet.

 

Fazit

Ich finde es sehr sinnvoll, gebrauchte Computer entweder instand zu setzen und wieder zu verkaufen oder auszuschlachten, um die einzelnen Teile als Ersatzteile zu verwenden. Das ist ein sinnvoller Beitrag für die Umwelt.

Leider ist es in vielen Firmen und Behörden üblich, in bestimmten Zeitabständen oder vor allem zum Jahresende neue Smartphones und Computer anzuschaffen wegen Abschreibungsmöglichkeiten oder um das Budget zu verbrauchen, damit es nicht gekürzt oder gestrichen wird. Ich finde, man sollte Computer so lange verwenden, bis sie nicht mehr funktionstüchtig sind und eine Neuanschaffung wirklich nötig ist, weil das Arbeiten nur noch mit erheblichen Einschränkungen möglich ist. Wenn jemand einen Computer braucht und er neu günstiger ist als gebraucht, gibt es natürlich keinen Anreiz, etwas für die Umwelt zu tun.

 

Würden Sie einen gebrauchten Computer kaufen? 

Kommentare: 21 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    Hans (Montag, 15 Dezember 2014 09:25)


    Hallo Claudia,

    Deine Argumente sind nachvollziehbar. Ich hätte gar nichts gegen einen gebrauchten Computer. Allerdings soll es bei mir auch schon gerne schnell sein. Ich brauche nicht bei jeder Neuerung auch direkt neue Hardware. Außerdem bin ich jemand, der wenn es mal läuft, ungern dran rührt. Eine Devise ist daher "never change a running System".

    Ich war mal für einige Zeit in einem großen Unternehmen. Jede Menge Büros und Mitarbeiter. Eigene IT Abteilung mit 6 Mitarbeitern. Wenn da etwas an Hardware gebraucht wurde, dann generell neu. Nichts überholtes oder repariertes. Ich glaub, da waren zwei drei Leute mehr oder weniger immer mit "tauschen" beschäftigt. Dementsprechend war natürlich auch das Aufkommen an "Müll". Mit dem eigentlichen Produkt rühmte man sich immer, wie Umweltfreundlich das doch sei. Na ja.

    HG Hans

  • #2

    Ann-Bettina (Montag, 15 Dezember 2014 10:09)

    Hallo Claudia,
    ich bin ganz deiner Meinung und ich glaube auch, dass die wenigsten Leute wirklich ständig die neusten Modelle brauchen. die meisten Benutzer arbeiten doch mit dem Internet, Bürosoftware und vielleicht noch einem Grafikprogramm zur Foto-Bearbeitung. Dafür reicht auch ein älterer Computer vollkommen aus.
    Viele Grüße
    Ann-Bettina

  • #3

    Claudia (Montag, 15 Dezember 2014 11:25)

    Hallo Hans,
    vielen Dank für Deinen Kommentar. Da sind wir uns einig, dass ein Computer schnell sein muss und bewährte Dinge nicht ohne Not ausgetauscht werden sollten.
    Viele Grüße
    Claudia

  • #4

    Claudia (Montag, 15 Dezember 2014 11:26)

    Hallo Ann-Bettina,
    vielen Dank für Deinen Kommentar. Bin ganz Deiner Meinung, die wenigsten Leute brauchen immer die neueste Version.
    Viele Grüße
    Claudia

  • #5

    Vanderelbe (Mittwoch, 17 Dezember 2014 12:29)

    Gebrauchte Computer würde ich nur bedingt kaufen. Ich habe zwar gute Erfahrung mit refurbished Produkte gemacht, doch persönlich würde ich mir keine gebrauchten Computer/Laptops kaufen. Da ich beruflich auf diese Geräte angewiesen bin, muss alles einwandfrei und schnell laufen. Aus dieser Kategorie gibt es auch eher weniger Gebrauchtware, da die Geräte gerade erste neu auf dem Markt sind.

    Ich befütter jedoch oft den Gebrauchtmarkt mit meinen gebrauchten Geräten und mache Menschen damit eine Freude, die damit immer noch prima auskommen und dann auch noch Geld sparen. Umwelt gut, Kunde zufrieden - alles gut!

    Viele Grüße
    Stefan

  • #6

    Claudia (Mittwoch, 17 Dezember 2014 13:04)

    Hallo Stefan,
    vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich verstehe, dass man beruflich lieber neue Computer als gebrauchte kauft, mir ging es aber vor allem um den Punkt, dass diese oft zu schnell durch neuere Modelle ersetzt werden, obwohl sie noch funktionstüchtig sind. Dass Du ausrangierte Computer an den Gebrauchtmarkt weitergibst statt sie zu entsorgen, ist auch ein wertvoller Beitrag für die Umwelt.
    Viele Grüße
    Claudia

  • #7

    Sir Apfelot (Donnerstag, 18 Dezember 2014 13:09)

    Hallo Claudia,

    diese Frage beschäftigt leider viel zu wenige Menschen - viele kaufen einfach neu und schmeißen noch funktionstüchtige Geräte einfach weg. Dabei gibt es genug Menschen, die sich über langsame/ schlechtere, aber funktionierende Geräte freuen würden.

    Ich hab im Rahmen der Blogparade von Stefan das Thema Macs gebraucht kaufen aufgegriffen (http://www.sir-apfelot.de/mac-gebraucht-kaufen-2737/). Vielleicht findet sich ja doch jemand, der ausrangierten Geräten eine Chance gibt.;)

    Alles Gute,
    Sir Apfelot

  • #8

    Claudia (Donnerstag, 18 Dezember 2014 18:02)

    Hallo Jens,
    vielen Dank für Deinen Kommentar. Stimmt, wir werfen viel zu viel weg anstatt es wieder zu verwerten. Dein Beitrag gibt ja nützliche Tipps, wo man einen gebrauchten Mac kaufen kann und worauf man achten muss.
    Viele Grüße
    Claudia

  • #9

    Alex L (Freitag, 19 Dezember 2014 00:59)

    Hi Claudia,
    ich selbst kaufe keine gebrauchten PCs oder Notebooks, habe aber meinen allerersten PC an einen Bastler verkauft. So habe ich auch etwas Gutes getan und nicht gleich alles weg geschmissen.

    Mein altes Notebook ist bei meinen Eltern, sodass man damit noch auf eine unbestimmte Zeit arbeiten kann. Wenn es kaputt geht, dann muss allerdings modernere Technik her. Mit alten Notebooks kann man nicht arbeiten und mir sind schon 6 GB RAM zu wenig, weil ich Browsergames spiele und da greife ich natürlich nicht zu einem gebrauchten Gerät, welches weniger Power als mein derzeitiges Notebook hat.

    Wenn meins nicht mehr kann, wird es weiter verkauft oder an einen Verwandten vergeben. So hilft man sich gegenseitig und schmeisst wiederum nichts weg.

  • #10

    Claudia (Freitag, 19 Dezember 2014 07:21)

    Hallo Alex,
    vielen Dank für Deinen Kommentar. Wenn das alte oder gebrauchte Gerät nicht richtig läuft, ist das natürlich ein guter Grund, sich ein neues Gerät zuzulegen. Das finde ich gut, wenn man seine alten Computer verkauft oder verschenkt und nicht verschrottet.
    Viele Grüße
    Claudia

  • #11

    Thomas (Samstag, 20 Dezember 2014 19:21)

    Ich nutze privat nur gebrauchte Rechner, die bei uns auf der Arbeit ausgemustert wurde. Da ich selber dort für die Wartung usw. der Rechner zuständig bin, weiß ich auch was ich bekomme.

    Wichtig sind für mich dabei die Leistungsfähigkeit, besonders im Bereich Fotobearbeitung - ohne diese wäre ich aufgeschmissen.

    LG Thomas

  • #12

    Claudia (Samstag, 20 Dezember 2014 19:25)

    Hallo Thomas,
    vielen Dank für Deinen Kommentar. Das ist natürlich optimal, wenn Du genau weißt, ob der gebrauchte Computer etwas taugt oder nicht.
    Viele Grüße
    Claudia

  • #13

    Marko (Mittwoch, 14 Januar 2015 13:34)

    Ich für meinen Teil nutze gebrauchte Notebooks, hauptsächlich Thinkpads z.B. von http://www.noteboox.de/gebrauchte-Notebooks .
    Der Hauptgrund ist dabei einfach das sie bei mir noch weitere Jahre laufen und ich nicht mehr immer das neueste brauche, die Leistung reicht für meine Ansprüche allemal.
    Hinsichtlich Smartphones ist das ganze Thema ja noch schlimmer, jedes halbe Jahr n neues Modell und am besten immer sofort umsteigen....Solche Leute verstehe ich absolut nicht.

  • #14

    Claudia (Mittwoch, 14 Januar 2015 15:37)

    Hallo Marko,
    vielen Dank für den Kommentar. Dass regelmäßig ein neues Smartphone her muss, verstehe ich auch nicht, ich besitze gar keins.
    Viele Grüße
    Claudia

  • #15

    Marko (Donnerstag, 15 Januar 2015 16:42)

    Naja ich besitze schon eines. Und zwar das HTC One M7. Hab ich mir letztens gebraucht geholt (sieht aus wie neu, war wohl nen Rückgabeartikel)
    Wie auch immer, das M7 ist mitlerweile ja schon wieder das "alte" Modell, aber es ist schnell, man kann alles damit machen und ein Update auf die neue Android Version soll es wohl auch geben. Sofern das Gerät also weiterhin funktionstüchtig ist, sehe ich keinen Grund zu wechseln.
    Auch die neuen Tarife nach dem Motto "Such dir jedes Jahr ein neues Handy aus" finde ich teilweise schon wirklich schrecklich...

  • #16

    Claudia (Donnerstag, 15 Januar 2015 17:27)

    Hallo Marko,
    vielen Dank für den 2. Kommentar. Hast Du auch eine Website oder Blog?
    Viele Grüße
    Claudia

  • #17

    Karin (Donnerstag, 15 Januar 2015 21:27)

    Ich bin gerade über die Vielzahl der Blogparaden beeindruckt. Auch die Themen finde ich sehr interessant. Allerdings von den meisten habe ich noch nie etwas gehört. Anscheinend lese ich eher andere Blog.
    Das Thema gebrauchter Pc finde ich immer gut. Wir haben das Glück einen Schrauber in der Familie zu haben. Aus 3 alten Pc wird ein neuer gemacht. Ab und zu muss man etwas Geld für eine neue Grafikkarte investieren und das wars. Ein neuer Pc hat hier also noch nie Einzug gehalten.
    Beste Grüße

  • #18

    Marko (Freitag, 16 Januar 2015 06:41)

    Hallo Claudia,

    befindet sich aktuell noch eher in der Planungsphase, im Moment ist die Zeit leider zu knapp für einen eigenen Blog ;)

  • #19

    Claudia (Freitag, 16 Januar 2015 07:17)

    Hallo Karin,
    vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich nehme gerne an Blogparaden teil und interessiere mich für viele Themen. Dadurch werde ich immer wieder inspiriert zu neuen Artikeln und man lernt andere interessante Blogs und Blogger kennen.
    Einen Schrauber hätte ich auch gern in der Familie, das ist wirklich praktisch.
    Viele Grüße
    Claudia

  • #20

    Hans Peter (Dienstag, 31 März 2015 23:19)

    Hallo Claudia,

    man kann nicht jeden Trend folgen, aber wenn es um Computer oder Notebooks geht, da achte ich darauf, dass die Geräte immer wieder erweitert werden, um flüssig arbeiten zu können. Da ich mich mit Architektur befasse, müssen auch leistungsstarke Geräte herhalten. Smartphone wechsle ich circa alle 5 Jahre, natürlich, wenn es bis dahin gut in Schuss ist und keinen Schaden erlitten hat. ;)

  • #21

    Claudia (Mittwoch, 01 April 2015 06:35)

    Hallo Hans Peter,
    vielen Dank für den Kommentar. Stimmt, man kann nicht alles mitmachen, was es so gibt. Bei bestimmten Arbeiten sind auch technisch höhere Anforderungen an das Gerät. Wichtig finde ich, dass Gerät nicht einfach auszuwechseln, obwohl es nicht defekt ist und immer noch den Anforderungen entspricht, nur weil etwas Neues auf dem Markt ist.
    Viele Grüße
    Claudia