Claudias praktischer Ratgeber zu Schönheitsidealen

Schönheitsideale

Wahr Schönheit kommt von innen
Wer ist wirklich schön?

Das Buch Leichte Mädchen haben’s schwer von Dr. Ulrike Busch hat mich zu diesem Artikel inspiriert.

 

Werbung wird in der Regel mit jungen, schönen und schlanken Menschen gemacht, um Jugend, gutes Aussehen, Energie, Tatendrang, Abenteuerlust und andere positive Dinge zu suggerieren. In der Mode sind die Models oft sehr dünn und haben nicht die Figur einer normalen durchschnittlichen Frau. Bei Kleidung für Mollige hat man mittlerweile gemerkt, dass es glaubwürdiger ist, wenn das Model ein paar Kilos mehr hat. Eine junge Frau, die Werbung für Antifaltencreme macht, wirkt genauso unglaubwürdig. Viele Menschen, vor allem junge Mädchen, eifern diesen vermeintlichen Schönheitsidealen oder einen Star nach und hungern, um dieselbe Figur zu erhalten. In der Modebranche sind sehr dünne Models teilweise durch Models mit normaler Figur ersetzt worden, um junge Mädchen nicht durch falsche Vorbilder zum Hungern zu verleiten.

Mittlerweile gibt es aber auch viele Vorher-Nachher-Bilder von Models und Stars, die eindeutig zeigen, dass es auch nur Menschen sind mit Schönheitsfehlern, die weggeschminkt, kaschiert oder in Fotos retuschiert werden.

 

Mit dem Body-Maß-Index (BMI) oder auch Körper-Maße-Index (KMI),  wird das Körpergewicht eines Menschen in Relation zu seiner Körpergröße bewertet. Besonders aussagekräftig ist der BMI nicht unbedingt.

Menschen, die ein paar Kilos zu viel haben sind oft gemütlich und haben eine ruhige Ausstrahlung. Während Diäten haben viele schlechte Laune. Sportliche, aktive Menschen wirken manchmal hektisch und ungemütlich.

Wichtig ist, dass sich jeder in seiner Haut wohlfühlt und sich so mag wie er/sie ist. 

 

Dicke lästern über dünne Menschen und umgekehrt. Offensichtlich steckt eine gewisse Unzufriedenheit mit der eigenen Figur dahinter, Neid, dass der andere dünner ist, vermeintlich essen kann soviel er will ohne zuzunehmen. Spott über die, die zu viele Kilos haben, warum nicht "einfach" weniger gegessen und mehr Sport gemacht wird.


"Wahre Schönheit kommt von innen" ist ein bekanntes altes Sprichwort. Negative Emotionen wie Wut, Ärger, Frustration, Enttäuschung beeinflussen die Mimik des Gesichts. Ein zufriedener Mensch hat eine andere Ausstrahlung als ein unzufriedener. Ein lächelnder Mensch kommt besser bei seinen Mitmenschen an als ein griesgrämiger.

 

Schönheit ist eine subjektive Sache, die jeder anders beurteilt. Schön wäre es, wenn jeder sich selbst und seine Mitmenschen so akzeptieren und respektieren könnte, wie jeder ist.

 

Nach den Sommerferien werden in den Supermärkten bereits Weihnachtsmänner, essbarer Christbaumschmuck, Lebkuchen und andere kalorienreiche Dinge verkauft. Es gibt zahlreiche Rezepte und Menüvorschläge für die Feiertage in der Vorweihnachtszeit. Wollen wir wetten, dass es im Januar wieder Fitnessgeräte, DVDs und Zubehör im Angebot gibt, Schwimmbäder, Fitnessstudios und dergleichen in den ersten Wochen im neuen Jahr voller sein werden als sonst?

 

Und wie sieht Ihr Schönheitsideal aus?


PS: Ich wünsche allen Lesern einen wunderbaren Übergang ins neue Jahr.

Kommentare: 4 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    Ulrike Busch (Mittwoch, 31 Dezember 2014 10:34)

    Liebe Claudia,
    wie Du so treffend beschreibst: Durch Werbung und gesellschaftliche Entwicklungen wird oft eine Art Standard vorgegeben. Leider! Ich finde, jeder sollte sich innerhalb eines gesunden Rahmens das Gewicht gönnen, mit dem er sich am wohlsten fühlt. (Das sollte selbstverständlich auch für die Anzahl der Falten im Gesicht und für sonstige Äußerlichkeiten gelten...)
    Für mich persönlich liegen die Grenzen bei Magersucht bzw. Fettsucht. Aber auch da sollte niemand einem anderen ungefragt reinreden; ich denke das ist Sache der betreffenden Person und ihres Arztes.
    Mit anderen Worten: Bitte auch zum Thema Körpergewicht Vorurteile gegenüber den verschiedenen "Gewichtsklassen" ablegen und die Toleranz leben, die wir in so vielen anderen Lebensbereichen wie selbstverständlich fordern!

  • #2

    Claudia (Mittwoch, 31 Dezember 2014 14:53)

    Liebe Ulrike,
    vielen Dank für Deinen Kommentar. Das hast Du treffend formuliert. Jeder soll sich mit seinem Gewicht wohlfühlen und den anderen Menschen gegenüber tolerant sein.
    Viele Grüße
    Claudia

  • #3

    Thomas (Donnerstag, 01 Januar 2015 12:49)

    Ich kann mit diesen ganzen Schönheitsidealen überhaupt nichts anfangen. Was uns da über die Medien und die Werbung teilweise übermittelt wird, ist doch völliger Unsinn.

    Ich bin aber auch kein Freund davon, jeder Mode hinterher zu hecheln. Seien es die momentan so hippen Bärte oder irgendwelche schrägen Frisuren.

    Jeder soll doch so rum laufen, wie es ihm gefällt und wie er sich wohl fühlt. Aus dem Äußerlichen auf irgendwelche charakterlichen Eigenschaften oder Sympathien abzuleiten scheitert doch oft kläglich. Aber, das ist vielleicht eine Einsicht, die mit zunehmenden Alter kommt.

    LG Thomas

  • #4

    Claudia (Donnerstag, 01 Januar 2015 19:23)

    Hallo Thomas,
    vielen Dank für Deinen Kommentar. Da kann ich Dir nur zustimmen. Wenn sich jeder wohl fühlt in seiner Haut, ist doch alles in Ordnung.
    Viele Grüße
    Claudia