Claudias praktischer Ratgeber Blogparade Besser bloggen

Tipps fürs Bloggen

Welche Eigenschaften und Tools braucht ein Blogger?
Das Handwerkzeug eines Bloggers

Andreas Quinkert von Zielbar hat zu einer Blogparade eingeladen Besser bloggen – Deine Vorsätze und Tipps für 2015.

Eigentlich habe ich schon länger vorgehabt, eine Blogpause zu machen. Aber ich werde immer wieder durch etwas inspiriert und dann bin ich im Flow, es kribbelt in den Fingern und ich will/muss einfach etwas zum Thema schreiben.

Und eigentlich denke ich, dass zum Thema Bloggen schon fast alles gesagt ist.

Weitere Bloggerfragen habe ich in diversen Blogstöckchen beantwortet. Aber bevor es jetzt langweilig wird, möchte ich erst einmal die Fragen von Zielbar beantworten. Es waren sogar neue Fragen dabei, die ich bisher noch nicht beantwortet habe.

 

Hast du die Performance deines Blogs in 2014 bereits analysiert? Zu welchem Ergebnis bist du gekommen? Aus welchen Fehlern hast du am meisten gelernt?

Ich habe zwar Google Analytics, muss aber ehrlich sagen, dass ich nur selten reinschaue und keine Auswertungen mache.


Willst du thematisch und inhaltlich etwas verbessern? Wenn ja, was und wodurch? Möchtest du deinen Zielgruppenfokus ändern/optimieren?

Neben der Teilnahme an Blogparaden geht es in meinen Artikeln immer um Themen, die mich interessieren, oder darum, Erfahrungen und Tipps zu teilen (z. B. Umzug, Verbraucherschutz). Ich habe keine Zielgruppe, sondern schreibe, was ich will und weil es mir Spaß macht.


Beabsichtigst du, deine Blogbeiträge intensiver zu promoten und beispielsweise mehr auf Content Marketing zu setzen?

Nein, ich poste über neue Artikel in Google+, Twitter und Facebook. Das reicht.


Strebst du (weitere) Kooperationen mit anderen Bloggern an?

Hierzu habe ich keine Erfahrungen und Pläne. Seit einiger Zeit verlinke ich aber meine Blogartikel gerne nach vorheriger Absprache mit externen Websites, die zum Thema des Artikels passen.


Willst du mehr Influencer erreichen? Wenn ja, wie?

Nein, ich blogge nur privat und weil es mir Spaß macht.


Hast du vor, selbst mal eine bzw. eine weitere Blogparade zu initiieren?

Bisher habe ich 2 Blogparaden initiiert. Momentan ist keine weitere geplant.

 

Kommt die Schaltung von Werbeanzeigen für dich in Frage?

Für meine Bücher hatte ich Anzeigen bei Google AdWords geschaltet. Da dies für Privatleute nicht mehr erlaubt ist, habe ich 2014 mein Konto gelöscht. Nur den Blog habe ich nie beworben und habe es auch nicht vor. Anzeigen von Dritten möchte ich nicht auf meiner Website oder im Blog haben.


Willst du ab 2015 Geld mit deinem Blog verdienen?

Nein, ich möchte keine Werbung in meinem Blog, deshalb habe ich auch keine kostenlose Domain.


Wird es Veränderungen aus technischer Sicht geben?

Nein, ich habe meinen Vertrag bei Jimdo verlängert.


Gibt es optische Anpassungen?

Es gab im November 2014 ein neues Design und im Dezember 2014 habe ich zur besseren Übersicht Untermenüs mit den Kategorien der Blogartikel erstellt. Weitere Änderungen sind momentan nicht geplant.


Welche Ziele hast du alles in allem?

Ich habe keine speziellen Ziele, wenn ich eine Idee habe, schreibe ich einen Blogartikel.

 

Abschließend noch meine Tipps und Vorsätze für 2015

Zum Bloggen gehören Begeisterung und Leidenschaft für ein Thema und das Schreiben, das liest man heraus und der Artikel und Blogger kommen authentisch beim Leser an. Texte, die nur für die Suchmaschine oder eine Zielgruppe geschrieben werden oder weil halt etwas geschrieben werden muss, wirken weniger natürlich und ansprechend.

Der wichtigste Tipp beim Bloggen ist, möglichst viel zu lesen und zu schreiben. Andere Blogs besuchen, gute/interessante Blogs abonnieren, lesen, kommentieren, an Diskussionen und Blogparaden teilnehmen und ganz viel schreiben. Meine ersten Blogartikel waren sehr kurz. Jetzt sind sie je nach Thema sehr viel länger. Übung macht eben den Meister und daraus entwickelt sich ein eigener Schreibstil und Schreibfluss.

Eine gute Vernetzung in z. B. Google+, Twitter und Facebook ist von Vorteil für das Posten der eigenen Artikel und lesen,  kommentieren und diskutieren bei anderen Artikeln.

Bei manchen Blogs macht es auch Sinn, sich in Foren zum selben Thema zu engagieren, um Besucher zu erhalten.

Mein Vorsatz für 2015: So lange es mir Spaß macht, ich inspiriert und durch Kommentare motiviert werde, schreibe ich weiter Blogartikel.

 

Welche Tipps und Vorsätze haben Sie beim Bloggen?

 

Ergänzung am 19.01.15

Marcus Rönz von Webmaster-Glossar hat zu einer Blogparade (Link gibt es leider nicht mehr) Welche Online-Projekte planst du 2015? eingeladen. Mein Hauptprojekt online ist diese Website mit Blog. Den Vertrag habe ich letztes Jahr verlängert, es gab ein neues Design und im Blog Untermenüs der Blogkategorien. Mein Plan für 2015 ist, weiter Blogartikel zu veröffentlichen, so lange ich inspiriert werde und es mir Spaß macht zu schreiben. Details dazu habe ich oben in der Blogparade von Zielbar beschrieben.

Kommentare: 12 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    Ann-Bettina (Montag, 05 Januar 2015 09:33)

    Hallo Claudia,
    ich sehe das auch so, dass das Thema Bloggen nicht mehr originell ist. Daher wahrscheinlich auch die mäßige Teilnahme an der Blogparade.
    Ich wusste gar nicht, dass Privatpersonen nicht mehr über AdWords werben können. Also wieder etwas dazugelernt :-)
    Viele Grüße
    Ann-Bettina

  • #2

    Thomas (Montag, 05 Januar 2015 10:13)

    Das mit der geringen Teilnehmerzahl liegt vielleicht wirklich daran, das es gerade im letzten Jahr unzählige Paraden und Stöckchen zum Thema Bloggen gegeben hat. Irgendwann hat man alle Fragen mal beantwortet und man will sich auf seinem eigenen Blog ja nicht ständig wiederholen.

    Daher finde ich es gut, wie Du das hier gemacht hast, einfach auf die bereits bestehenden Artikel verwiesen und nur die noch offenen Fragen beantwortet.

    Deine Art diese Blog hier zu führen finde ich sehr sympathisch. Man liest die Begeisterung für die Themen in Deinen Beiträgen und Du kommst authentisch rüber. Das sind für mich die wichtigsten Punkte an einem Blog. Wenn dann noch ein paar Werbeanzeigen dazwischen sind oder ein paar Affiliate Links, so würde mich das gar nicht stören. Schlimm finde ich die Blogs, wo nur lebloses Blabla mit Werbung zu finden ist. Da bin ich dann oft schnell wieder weg.

    LG Thomas

  • #3

    Hans (Montag, 05 Januar 2015 10:14)

    Hallo Claudia,
    Spaß und Begeisterung sind zwei wichtige Gefährten beim Bloggen. Ich wünsche Dir, dass sie dich auch 2015 wie gewohnt begleiten. Solltest du noch eine Blogpause erwägen, sei sie dir natürlich gegönnt. Ich hoffe aber, dass sie nicht zu lange wird. Manchmal muss man die "Birne aber mal frei pusten" für neue Ideen und neuen Elan. In diesem Sinne herzliche Grüße eines treuen Blogwegbegleiters
    Hans

  • #4

    Claudia (Montag, 05 Januar 2015 10:53)

    Hallo Ann-Bettina,
    vielen Dank für Deinen Kommentar. Wobei ich die bisherige Teilnehmerzahl zu dieser Blogparade doch ganz gut finde. Betreffend AdWords hatte ich eine Meldung im Konto, dass ich jetzt als Gewerbe gelte und das wollte ich nicht.
    Viele Grüße
    Claudia

  • #5

    Claudia (Montag, 05 Januar 2015 10:58)

    Hallo Thomas,
    vielen Dank für Deinen Kommentar. Das stimmt, es hat im letzten Jahr sehr viele Blogparaden und Blogstöckchen zum Thema Bloggen gegeben. Wenn man einen relativ neuen Blog hat, ist das interessant, weil man so neue Blogs kennenlernt und Schreibübung bekommt. Vielen Dank auch für das Kompliment zu meinem Blog. Solche Kommentare sind natürlich sehr motivierend.
    Viele Grüße
    Claudia

  • #6

    Claudia (Montag, 05 Januar 2015 11:03)

    Hallo Hans,
    vielen Dank für Deinen netten Kommentar. Die geplante Blogpause wird durch neue Inspirationen und nette Kommentare immer wieder verschoben. :-)
    Viele Grüße
    Claudia

  • #7

    Frank Ohlsen (Montag, 05 Januar 2015 12:18)

    Liebe Claudia,
    schöne Ansichten für das neue Jahr. Ich werde deinen Blog weiterhin besuchen, mach bitte weiter so.
    Liebe Grüße
    Frank

  • #8

    Claudia (Montag, 05 Januar 2015 13:05)

    Hallo Frank,
    vielen Dank für Deinen Kommentar, werde es versuchen, so weiterzumachen.
    Viele Grüße
    Claudia

  • #9

    Alex L (Mittwoch, 07 Januar 2015 00:35)

    Hallo Claudia,
    schöner Artikel und deine Meinung im abschliessenden Teil des Beitrages teile ich. Spass muss es unbedingt machen und so wird man noch viele viele Jahre bloggen können.

    Auch Comments und das eingehende Feedback motivieren einen. 2015 wird es nicht anders sein und die meisten Blogger werden das tun, was sie sonst immer machen, nämlich Artikel schreiben und das ist auch gut so.

    Gemeinsame Aktionen wie die Blogparaden und Blogstöckchen wird es noch genug geben, sodass man sich immer mal wieder vernetzen können wird.

    In diesem Sinne dir weiterhin viel Erfolg mit diesem Blog und Spass am Schreiben!!

  • #10

    Claudia (Mittwoch, 07 Januar 2015 06:52)

    Hallo Alex,
    vielen Dank für Deinen Kommentar. Spaß ist für mich auch der wichtigste Punkt beim Bloggen und Blogparaden finde ich auch immer wieder inspirierend und eine gute Gelegenheit, neue interessante Blogs zu entdecken.
    Viele Grüße
    Claudia

  • #11

    Vera Nentwich (Sonntag, 11 Januar 2015 17:54)

    Hallo Claudia,
    mittlerweile hat sich die Teilnehmerzahl ja gut entwickelt. Scheint also durchaus noch genügend Interesse zu bestehen.
    Wolltest du wirklich aufhören zu bloggen? Geht das überhaupt? ;-)
    Gruß,

    Vera

  • #12

    Claudia (Sonntag, 11 Januar 2015 18:01)

    Hallo Vera,
    vielen Dank für Deinen Kommentar. Stimmt, die Teilnehmerzahl zu dieser Blogparade hat sich gut entwickelt. Ich wollte immer mal eine Blogpause machen, bin aber bisher nie dazu gekommen, weil ich immer wieder inspiriert werde, in solchen Momenten kann ich natürlich nicht aufhören zu bloggen.
    Viele Grüße
    Claudia