Claudias praktischer Ratgeber Blogparade zum Autorenmarketing

Was bringt Autorenmarketing?

Welche Vermarktung bringt etwas für Autoren?
Wie kann man seine Bücher vermarkten?

Vera Nentwich hat zu einer Blogparade Autorenmarketing im Web - Hilfreich oder unnütz? eingeladen. Egal, was man verkaufen möchte, das Produkt oder der Service müssen auch vermarktet werden. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten, vor allem im Internet. Pauschal lässt sich aber nicht sagen, was erfolgreich ist und was nicht. Ich denke, man muss auch viele Dinge einfach mal ausprobieren.

Nachfolgend meine Antworten auf Veras Fragen:

 

Welche Bedeutung hat dein Blog für dein Marketing im Web?

Ich habe 4 Ratgeber geschrieben und diesen Blog ursprünglich gestartet, um Blogartikel über meine Bücher zu schreiben. Der 1. Artikel war zum Thema Entrümpeln in der Küche. Anfangs waren meine Artikel sehr kurz. Mittlerweile sind die Artikel länger und die meisten Artikel haben nichts mit meinem Büchern zu tun. Ich habe meine Leidenschaft fürs Schreiben und Bloggen entdeckt und nehme gern an Blogparaden teil. Wenn es thematisch passt, verlinke ich auch mal zu einem meiner Bücher. 

 

Wie oft veröffentlichst du einen Blogartikel und zu welchen Themen schreibst du?

Ich veröffentliche 1 bis 2 Artikel in der Woche. Wenn ich noch an einer Blogparade teilnehmen möchte vor dem Ende, sind es auch mal 3 Artikel. Die Themen sind über aktuelle Themen, Bücher, das Entrümpeln, das Internet, Tipps, Artikel für Schwangere, Mütter oder Eltern.

 

Auf welchen Social-Media-Plattformen bist du vertreten und wo besonders aktiv?

Nach Veröffentlichung eines Artikels poste ich in Google+, Twitter und Facebook. Die Bilder meiner Blogartikel veröffentliche ich in flickr und Pinterest. Es gibt auch Videos über meine Bücher in YouTube.

 

Wie oft postest du etwas auf den Social-Media-Plattformen und was sind die Inhalte deiner Posts?

Auf meiner Google+ Seite, Twitter und Facebook  poste ich nach Veröffentlichung eines Blogartikels oder einer Buchrezension, ab und zu Links mit Artikeln, die mit Büchern zu tun haben, oder Auswertungen von Blogparaden, an denen ich teilgenommen habe.

 

Auf welchen Special-Interest-Plattformen, wie Lovelybooks usw., bist du vertreten? Wie aktiv nutzt du sie?

Meine Bücher sind zwar in LovelyBooks zu finden, aber da meine Bücher bei BoD (Books on Demand) veröffentlicht wurden, durfte ich dort kein Autorenprofil anlegen. Außerdem habe ich meine Bücher auf der Plattform Neue Autoren eingestellt mit kurzer Biographie und Beschreibung der Buchinhalte. Ein Autorenprofil bei Amazon ist ebenfalls eingerichtet.

 

Gibt es noch andere Tools im Web, die du für dein Marketing nutzt?

Nein, es gibt nur meine Website, meinen Blog und die Profile in den sozialen Netzwerken.

 

Wie definierst du Erfolg für deine Aktivitäten im Web?

Erfolg im Web heißt für mich, nette Kontakte zu knüpfen und zu pflegen, fachliche Informationen zu erhalten und auszutauschen, Kommentare in meinem Blog zu erhalten.

 

Hast du weitere Pläne oder Ziele für deine Marketingaktivitäten im Web?

Meine Ziele und Pläne habe ich schon in der Blogparade Besser Bloggen – Deine Vorsätze und Tipps für 2015 von Zielbar beantwortet.

 

Was ist dein Tipp an alle anderen, die sich auch mit Autorenmarketing im Web beschäftigen?

Folgende Dinge würde ich empfehlen:

  • Eine eigene Website
  • Eventuell ein Blog
  • Profile in sozialen Netzwerken
  • Aktivitäten in passenden Gruppen oder Communities wie z. B. die Google+ Community Leser – Bücher - Autoren
  • Profile bei Amazon, LovelyBooks und anderen Plattformen für Bücher und Autoren
  • Aktionen wie Leserunden, um Rezensionen zu erhalten
  • Vorlesen in Buchhandlungen oder anderen öffentlichen Einrichtungen
  • Buchtrailer oder Soundtracks zum Buch

Details, welche Internetaktivitäten sich bei mir aus dem Schreiben ergeben haben, finden Sie im Artikel 50 Fakten Schreib- und Internetaktivitäten.

 

Welche Tipps haben Sie zum Thema Autorenmarketing? 

Kommentare: 4 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    Ann-Bettina (Montag, 16 Februar 2015 09:53)

    Hallo Claudia,
    ich denke auch, dass ein Autor auch als Person sichtbar sein sollte. Das dürfte mehr Interesse erwecken. Mich würde noch interessieren, ob du deine Listings auf Special-Interest-Plattformen als nützlich empfindest.
    Viele Grüße
    Ann-Bettina

  • #2

    Claudia (Montag, 16 Februar 2015 10:24)

    Hallo Ann-Bettina,
    vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich denke, dass Listings generell aus SEO-Sicht nützlich sind, aber ob sie auch Buchverkäufe bringen, kann ich nicht sagen.
    Viele Grüße
    Claudia

  • #3

    Vera Nentwich (Dienstag, 17 Februar 2015 09:52)

    Hallo Claudia,
    Du hast völlig recht. Die Kontakte und den Austausch, den man durch Internetaktivitäten erreichen kann, ist es allemal wert, sich zu engagieren.
    Schön, dass Du bei der Blogparade dabei bist.
    Herzlichen Gruß,

    Vera

  • #4

    Claudia (Dienstag, 17 Februar 2015 12:29)

    Hallo Vera,
    vielen Dank für Deinen Kommentar. Du bist ja einer der netten Kontakte. Danke für die Inspiration zum Artikel.
    Viele Grüße
    Claudia