Claudias praktischer Ratgeber zu Zielgruppen

Zielgruppen im Blog

Zu welcher Zielgruppe gehören Sie?
Welche Zielgruppe hat ein Blog?

Diese Woche geht es beim Webmaster Friday um das Thema Habt Ihr eine Zielgruppe? Wenn man etwas verkaufen möchte, braucht man ganz klar eine Zielgruppe. Einem Mann mit Glatze ein Shampoo verkaufen zu wollen, ist sinnlos. Ein Blog braucht Leser. Bei Themenblogs über Sport, Essen oder den Garten ist die Zielgruppe klar, nämlich Menschen, die über sportliche Aktivitäten, Gartentipps, Koch- und Backrezepte lesen wollen.

Mit einem Themenblog kann man sich einen Expertenstatus zu einem bestimmten Thema aufbauen und hat eine ganz klare Zielgruppe. Wenn ein Programmierer einen Blog mit Tipps zum Programmieren betreibt, ist das bei einer Bewerbung sicher von Vorteil, um sein Können zu zeigen.

 

Mein Blog besteht seit Februar 2013 und es war ursprünglich die Absicht, mit kurzen Artikeln auf meine Bücher aufmerksam zu machen, also ein Bücherblog. Das wurde mir aber schnell zu langweilig. 4 Monate später nahm ich an meiner ersten Blogparade teil. Mittlerweile sind ca. die Hälfte meiner Artikel Beiträge zu Blogparaden, wodurch neue Themen hinzukamen. Ist mein Blog deshalb ein Blogparadenblog?

 

Im Dezember 2014 habe ich Blogkategorien nach Themen eingeführt, weil ich es zu unübersichtlich fand. Mein Blog hat kein bestimmtes Thema, da ich mich für sehr viele Dinge interessiere.

 

Letztes Jahr bin ich gefragt worden, ob es möglich sei, nur bestimmte Kategorien in meinem Blog zu abonnieren, weil nicht jedes Thema interessant sei. Diese Woche meinte jemand, man könne mich nicht einsortieren, weil die Themen so unterschiedlich sind, und mir wurde empfohlen, mich  auf ein Thema zu spezialisieren. Meine Antwort war, dass ich nur privat blogge, einfach Spaß habe am Schreiben und ich durch viele Themen inspiriert werde. Da ich ein paar Stammleser habe und regelmäßig kommentiert wird, ist das so völlig in Ordnung für mich. Bei einem Corporate Blog würde ich allerdings schon die Spezialisierung auf ein Thema empfehlen. Als Leser gefällt es mir, wenn ein Themenblog eine Dies & Das Kategorie hat, weil andere Themen Abwechslung und eine persönliche Note in den Blog bringen, wodurch man den Blogger besser kennenlernt. Meiner Meinung nach müssen private Blogger keine spezielle Zielgruppe haben. Ich denke, dass da der Spaß am Bloggen im Vordergrund steht.

 

Fazit

In meinem Blog mache ich, was mir Spaß macht. Meine Zielgruppe sind Menschen, die dieselben Interessen haben. Klar ist, dass nicht jeder jedes Interesse von mir teilt. Mein Motto: Bei mir findet jeder etwas Interessantes, nicht immer, aber immer öfter.

 

Und welche Zielgruppe haben andere Blogs?

Kommentare: 8 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    Hans (Samstag, 28 Februar 2015 10:35)

    Hallo Claudia,
    danke für den schönen Beitrag. Wie du ja weißt bin auch ich der Ansicht, dass es für Privatblogger schon etwas schwierig und eher unnötig ist, sich seine feste Zielgruppe zu definieren. Ich finde grundsätzlich aber auch gut, wenn ein thematisch festgelegter Blogger auch mal ein "Wenig" off-Topic schreibt. Muss ja nicht Überhand nehmen.
    LG Hans

  • #2

    Claudia (Samstag, 28 Februar 2015 10:39)

    Hallo Hans,
    vielen Dank für Deinen Kommentar. Deshalb besuche ich Deinen Blog ja auch so gerne, weil Du bei der Vielfalt der Themen auch ein Gemischtwarenhändler bist wie ich.
    Viele Grüße
    Claudia

  • #3

    Alex L (Samstag, 28 Februar 2015 12:04)

    Hallo Claudia,
    bei mir scheint es so zu sein, dass ich die Zielgruppe bloggende Webmaster ansprechen möchte, denn wenn ich Offtopic blogge, geht es auch um das Bloggen und die Blog-Aktivitäten.

    Ich schreibe nur über die wenigen Themen, für die ich mich selbst interessiere. Hier lese ich weil, du auch zu Blogger-Themen schreibst und das interessiert mich dann auch. Andere Themen wahrscheinlich eher weniger. Aber für jedes Thema gibt es einen Leser, daher alles kein Thema, wie ich finde.

  • #4

    Thomas Jansen (Samstag, 28 Februar 2015 12:14)

    Moin,

    also ich finde so Blog, mit vielen verschiedenen Themen, durchaus lesenswert. Natürlich interessiert einen dabei nicht immer jedes Thema. Trotzdem hat man immer mal einen Grund vorbei zu schauen.

    Daher, ich gehöre mit Sicherheit zu der Zielgruppe Deines Blogs. Alleine schon, weil mich zu verschiedenen Themen immer mehrere Sichtweisen und Meinungen interessieren.

    LG Thomas

  • #5

    Claudia (Samstag, 28 Februar 2015 14:00)

    Hallo Alex,
    vielen Dank für Deinen Kommentar. Du bist ein Blogger, bei dem es hauptsächlich um das Bloggen geht. Ich schreibe auch nur über das, was mich interessiert. Schön, dass auch immer mal wieder ein Thema dabei ist, was Dich auch anspricht.
    Viele Grüße
    Claudia

  • #6

    Claudia (Samstag, 28 Februar 2015 14:02)

    Hallo Thomas,
    vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich habe auch einige Blogs abonniert, wo mich nicht jeder Artikel interessiert, aber so lange auch immer wieder für mich interessante Dinge dabei sind, finde ich das völlig in Ordnung. Schließlich kann nicht jeder dieselben Interessen haben, das ist ja auch wieder das Interessante bei den Menschen.
    Viele Grüße
    Claudia

  • #7

    Karin (Donnerstag, 05 März 2015 19:12)

    Hallo, auch ich habe nicht wirklich eine Zielgruppe und im Laufe der Zeit haben sich die Themen doch stark bei mir verändert. Ich denke gerade bei Nicht-Themenblogs sind die Themen eher vielfältig... eben so vielfältig wie das Leben selbst
    lg

  • #8

    Claudia (Freitag, 06 März 2015 07:02)

    Hallo Karin,
    vielen Dank für Deinen Kommentar. Das ist bei meinem Blog auch so, dass sich die Themen verändert haben bzw. neue dazugekommen sind und es keine konkrete Zielgruppe gibt.
    Viele Grüße
    Claudia