Claudias praktischer Ratgeber zur Unternehmerselbständigkeit

Unternehmerselbständigkeit

Welche Tipps haben Sie für Unternehmer?
Tipps für Leute, die sich selbständig machen möchten

Immer mehr Menschen wagen den Schritt in die Selbständigkeit. Angestellte aber auch Mütter, die dann oft mit Homeoffice arbeiten, um Haushalt, Kinder und Beruf unter einen Hut zu kriegen. Es gibt dabei viele Dinge zu beachten. Heike Lorenz von Das Unternehmerhandbuch hat sich bereiterklärt, mir ein paar Fragen zu beantworten:

 

Was war der Grund, Dich selbständig zu machen?

Ich wurde arbeitslos (zum 4. Mal) und habe mich nach einem Coaching und viel Nachdenken entschlossen, dass ich keine doofen Chefs mehr brauche. Zeitgleich zu meiner Entscheidung fragte mich mein erster Kunde, ob ich nicht für ihn arbeiten wollen würde. Und ZACK – schon ging die Selbständigkeit los. Ein paar mehr Details wie es so in den ersten 8 Jahren war finden sich im Artikel 8 Jahre Selbständigkeit oder vom Glück mit Wunschkunden zu arbeiten! - zum Glück hat sich seither nichts zum negativen verändert :-)

 

Welche Vorbereitungen sind notwendig?

Das kommt darauf an, was genau man vorhat. Ich denke, dass die Planung einer Restauranteröffnung z. B. deutlich mehr Vorlauf benötigt als eine Selbständigkeit wie meine als Unternehmensberaterin.
Auf jeden Fall sollte man sich gründlich mit dem Thema Business Plan auseinandersetzen, sonst verschätzt man sich ganz schnell, ob die eigene Idee auch wirklich tragfähig ist. Mein Artikel zu diesem Thema Der Business-Plan – Finanzplanung.

Hast Du Tipps betreffend Krankenkasse, Arbeitslosen- und Rentenversicherung?

Hm, alles wichtig. Da sollte man sich am besten von einem Profi beraten lassen, sonst steht man am Ende dumm da.

 

Welche Voraussetzungen sind wichtig für die Selbständigkeit und welche Charaktereigenschaften sollte man dafür besitzen?

Eine gute Idee und eine entsprechende Persönlichkeit. Ich finde sogar den Unternehmergeist noch ein wenig wichtiger als die perfekte Idee. Meine Gedanken dazu stehen im Artikel Unternehmergeist – angeboren oder erlernbar?

 

Ist es schwierig, sich in Deutschland selbständig zu machen oder eventuell in einem anderen Land einfacher?

Auch hier würde ich sagen: es kommt darauf an. Ich fand es nicht schwer, aber dass sehen andere vielleicht ganz anders. Und wie es in anderen Ländern ist kann ich nicht beurteilen, ich habe mich noch nie im Ausland selbständig gemacht.

 

Welche Ausrüstung, Hard- und Software braucht man für ein Büro?

Auch das kommt darauf an, was man eigentlich tut. Ein Grafiker benötigt ganz andere Hardware als ein Steuerberater oder ein Handwerker.

Wann ist Homeoffice die bessere Alternative, wann ein Büro zu mieten?

Auch hier kann ich gar keine finale Antwort geben. Kundenverkehr und Einsamkeitsphobie sprechen für ein Büro. Geringere Kosten und kurze Wege sprechen für ein Homeoffice. Meine Gedanken dazu stehen im Artikel Friday Five – Home-Office: Fluch oder Segen?

 

Empfiehlst Du einen Steuerberater oder kann man die Steuererklärung gut selbst machen?

Tja, das kommt auf die Ausbildung an. Ich habe Betriebswirtschaftslehre studiert und beschäftige mich auch im Job täglich mit kaufmännischen und steuerlichen Themen. Daher kann ich meine Steuererklärung prima selbst machen.
Dieses Wissen hat aber nicht jeder und das deutsche Steuersystem ist ja nicht gerade kundenfreundlich.
Bei der Suche nach dem RICHTIGEN Steuerberater könnte der Artikel Wie findet man den RICHTIGEN Steuerberater? helfen.


Nach welchem Zeitraum sieht man, ob die Selbständigkeit die richtige Entscheidung war?

Auch hier: Keine Ahnung. Manche sind nach 3 Monaten pleite, andere merken erst nach 15 Jahren, dass sie sich eigentlich permanent überfordert und unwohl fühlen.

 

Wann würdest Du es als Selbständiger riskieren, Mitarbeiter einzustellen?

Wenn ich deren Arbeit verkaufen kann. D. h. die Leistungen der Mitarbeiter mir mehr einbringen als sie kosten.
Manchmal hat man aber auch keine Wahl. Ein Restaurant ohne Servicekräfte funktioniert einfach nicht.

 

Welche Vor- und Nachteile siehst Du in der Selbständigkeit?

Für mich bedeutet Selbständigkeit vor allem Freiheit und die genieße ich jeden Tag. Natürlich bedeutet Selbständigkeit auch immer ein Mehr an Verantwortung und Risiko, aber das ist es mir wert.

 

Hast Du den Schritt jemals bereut?

Nein, keinen einzigen Tag! Ich liebe meinen Job und meine Kunden und möchte, dass es so bleibt wie es ist!

 

Möchtest Du noch etwas ergänzen?

Ja, den Artikel Lektionen aus der Selbstständigkeit: „Beschützen musst Du Dich selbst!“

Vielen Dank für Deine Antworten Heike. Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg und das alles so bleibt wie es ist.

 

Welche Tipps haben Sie zur Selbständigkeit?

Heike Lorenz gibt nützliche Tipps für Unternehmer
Heike Lorenz von Das Unternehmerhandbuch
Kommentare: 4 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    Heike Lorenz (Mittwoch, 25 März 2015 15:48)

    Hi Claudia,
    Danke für das nette Interview :-)

    Lieben Gruß
    Heike

  • #2

    Claudia (Mittwoch, 25 März 2015 15:51)

    Hallo Heike,
    ich danke Dir für das nette Interview.
    Viele Grüße
    Claudia

  • #3

    susanne (Donnerstag, 26 März 2015 08:51)

    Ich habe mich vor 20 Jahren selbständig gemacht. Meine Angst davor war gering, schon mein Vater war selbständig. Daher wusste ich aber auch schon, das dieses Wort von "selbst" und "ständig" arbeiten kommt. Kein Problem, wenn man seinen Job gerne macht. Wer sich aber nur selbständig macht, um sich "nichts mehr sagen lassen" zu müssen oder "als Chef fette Kohle zu verdienen" wird meist schnell von der Realität eingeholt.
    Als ich damals anfing, gab es kein Internet. Jedenfalls nicht in dem Sinne, wie wir es heute kennen. Ich musste alles mühsam selbst erforschen oder erfragen. Umso schöner, dass es heute Seiten wie Heike Unternehmerhandbuch gibt, in denen man viel wissenswertes nachlesen kann.
    Liebe Grüße,
    Susanne

  • #4

    Claudia (Donnerstag, 26 März 2015 10:54)

    Hallo Susanne,
    vielen Dank für den Kommentar. Die Erklärung von selbständig gefällt mir, das stimmt. Deinen Blog http://http//stiefmutterblog.com habe ich über Das Elternhandbuch entdeckt. Interessant wie sich so der Kreis beim Netzwerken schließt.
    Viele Grüße
    Claudia