Claudias praktischer Ratgeber Blogparade zur Musik

Wie wichtig ist Musik?

Welche Musik hören Sie gerne?
Welche Bedeutung und Wirkung Musik hat

Henrik Stamm hat zu einer Blogparade über Musik eingeladen. Musik ist für mich genauso wichtig wie Bücher, ohne geht es einfach nicht. Ich habe mir früher immer gerne den Eurovision Song Contest angeschaut, weil es mir gefallen hat, Musik in vielen anderen Sprachen zu hören. Leider wird dort mittlerweile fast nur noch englisch gesungen. Der Musikgeschmack ist eine sehr persönliche Sache und über Geschmack lässt sich bekanntlich sehr gut streiten. Bestes Beispiel ist die Volksmusik, die sehr viele Anhänger hat, die von vielen Leuten belächelt werden.

Und mit diesem Artikel oute ich mich als Fan von deutschen Schlagern.

 

Nachfolgend meine Antworten auf Henriks Fragen:

 

Was ist dein Lieblingslied? Und warum?

Ich habe mehrere Lieblingslieder, die ich immer wieder gerne höre, wo die Musik auch richtig aufgedreht wird. Beim Bügeln oder anderen Hausarbeiten höre ich gerne laut schnelle Musik, weil die Arbeit dann schneller von der Hand geht und mehr Spaß macht (z. B. die Alben von Loreen oder Emmelie de Forest, beides Sängerinnen, die beim Eurovision Song Contest mit "Euphoria" bzw. "Only teardrops" gewonnen haben). Meine Lieblingssängerin ist Céline Dion. Natürlich bin ich auch ABBA-Fan.


Welches Genre hat es dir besonders angetan? Und warum?

Es gibt mehrere Musikrichtungen, die ich gerne höre: Disco-Hits der 80er Jahre, italienische Hits und deutsche Schlager. Die Disco-Hits der 80er sind besonders gut zum Tanzen geeignet (z. B. Funkytown von Lipps Inc.). Italienische Musik von z. B. Al Bano & Romina Power, Umberto Tozzi, Toto Cutugno, Alice reißt einfach mit und bringt Stimmung. Ich singe auch gerne mit, wenn der Text gut ist, hört ja keiner, wenn es laut ist.


Wo bekommst du deine Musik her? Kaufst du noch CDs?

Schallplatten habe ich schon lange keine mehr, die Musikkassetten sind auch weg, aber ich habe noch sehr viele CDs. Ab und zu kaufe ich auch neue CDs, aber nicht mehr so häufig wie früher. Meistens höre ich ein Album aus meiner Sammlung an, Radio sehr selten.


Besitzt du einen MP3-Player?

Nein, ich habe mal einen geschenkt bekommen, den ich verschenkt habe.


Wie oft hörst du Musik?

Täglich. Aber ich finde es mittlerweile auch schön, wenn es mal ganz ruhig ist und ich nicht berieselt werde.


Was ist dein musikalischer Geheimtipp gegen schlechte Laune?

Da gibt es mehrere Alben/Lieder, die ich dann gerne anhöre. Wichtig ist dabei besonders die Lautstärke und die Musik muss schnell sein. Ich habe aber auch einige CDs zur Entspannung mit "beruhigender" Musik.

 

Und welche Musik hören Sie gerne?

Kommentare: 4 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    Hans (Montag, 06 April 2015 10:08)

    Hallo Claudia,
    ohne Musik wäre die Welt um ein vielfaches ärmer.
    Mittlerweile kann ich auch mal hin und wieder ohne Musik entspannen.
    Leider nur hin und wieder, weil der kleine Mann im Ohr, der stetig pfeift, der motzt dann und will laute Mucke hören. ;-) Wünsche dir noch einen schönen Ostermontag.
    Lieber Gruß Hans

  • #2

    Claudia (Montag, 06 April 2015 10:18)

    Hallo Hans,
    vielen Dank für Deinen Kommentar. Stimmt, ohne Musik geht es nicht. Meistens höre ich auch etwas, aber ab und zu ist auch mal Ruhe.
    Viele Grüße und auch noch einen schönen Ostermontag
    Claudia

  • #3

    michl (Montag, 06 April 2015 11:00)

    music is the key. Das mit der schnellen Musik kann ich bestätigen, da ich ab und an im Regen meinen Fußweg zur Arbeit bestreite habe ich hier ein paar ausgewählte Lieder die den Weg von 15 auf 11 Minuten verkürzen, weil man einfach schneller läuft.

  • #4

    Claudia (Montag, 06 April 2015)

    Hallo Michl,
    vielen Dank für den Kommentar. Freut mich, dass das mal jemand bestätigt, dass es mit schneller Musik schneller geht.
    Viele Grüße
    Claudia