Claudias praktischer Ratgeber Blogparade Meine Website

Wie meine 1. Website entstanden ist

Haben Sie auch eine Website?
Über das Bücher schreiben zur eigenen Website

Marco Eitelmann hat zu einer Blogparade "Aus welchen Gründen habt Ihr Eure Homepage gegründet?" eingeladen.

Über den Beitrag von Dani Schenker bin ich auf diese Blogparade aufmerksam geworden.


Der Grund für die Website

Der Grund für die Erstellung meiner Website liegt schon einige Jahre zurück. In 2007 habe ich mein 1. Buch "Tipps und Tricks vor und nach der Geburt geschrieben." Danach fing ich mit großer Begeisterung mit dem 2. Buch "Tipps und Tricks, wie Sie Ihr Leben entrümpeln" an. Aber da sich kein Verlag für die Veröffentlichung fand, wurden beide Buchmanuskripte weggelegt.


Die 1. Website

In 2012 bin ich dann per Zufall auf BoD (Books on Demand) gekommen und habe mein 1. Buch veröffentlicht. BoD bietet verschiedene Autorenservices an, darunter auch die Erstellung einer Autorenwebsite, wo Jimdo empfohlen wird. Da ich beruflich schon bei der Erstellung einer neuen Website im Projektteam mitgearbeitet hatte, dachte ich mir, das versuche ich jetzt auch privat und habe diese Website mit der kostenlosen Version erstellt. Beim Namen der Website sollten unbedingt die beiden Worte "Tipp" und "Trick" enthalten sein in Anlehnung an meine Buchtitel. Da die gewünschten Kombinationen zu dem Zeitpunkt alle vergeben waren, habe ich mich für den Zungenbrecher "tipptrick" entschieden. Ursprünglich war die Website nur dazu gedacht, meine Bücher und mich vorzustellen. Es gab damals auch noch eine Seite "Aktuelles", wo ich aktuelle Infos eingetragen habe zu meinen Büchern und sonstigen Aktivitäten wie z. B. die Erstellung diverser Profile in sozialen Netzwerken oder dem Schreiben von Buchrezensionen.

Was mir bei Jimdo gefällt, ist die einfache, nutzerfreundliche Bedienung und dass ich mich nicht um die Mobilansicht kümmern muss. Ende 2012 habe ich ein Upgrade meiner kostenlosen Website bei Jimdo gemacht, weil es einfach professioneller aussieht, wenn die URL und die Website keine Werbung enthält.


Die 2. Website

Nach Erstellung der Website bei Jimdo wollte ich, auch zur Suchmaschinenoptimierung, noch eine Website haben, die meinen Namen enthält und habe www.claudia-dieterle.de Lesen & schreiben mit einem kostenlosen Baukastensystem der Telekom erstellt. Nachteil bei den kostenlosen Versionen ist immer, dass sie entweder Werbung enthalten oder eingeschränkte Funktionen haben. Deshalb konnte ich z. B. nur maximal 5 Seiten anlegen (Kontakt und Impressum sind deshalb auf einer Seite zusammengefasst), kein Favicon hinzufügen und kein Google Analytics einrichten, mobilfreundlich ist die Website auch nicht. Aber dafür war es kostenlos, da darf man dann nicht meckern.

 

Die 3. Website

Da mir das Erstellen der Websites so viel Spaß gemacht hat, wollte ich noch eine Website komplett neu ohne Vorlagen erstellen, wäre auch mit Jimdo mögich gewesen, habe aber den Magix Web Designer MX Version 8 gekauft und www.claudiadieterle.de erstellt. Leider gab es bei dieser Version keine Funktion für die Einrichtung einer Mobilansicht. Zu dem Zeitpunkt hatte ich mich noch nicht mit mobilfreundlichen Websites und Responsive Design beschäftigt. Ich habe mir damals meine Website auf einem Smartphone angeschaut und entsprechende Anpassungen gemacht, damit die Seiten auf dem Desktop und dem Smartphone gut aussehen, was recht mühsam und ein schlechter Kompromiss für die Optik war. Mittlerweile ist bei dieser Domain eine Umleitung zu www.tipptrick.com eingerichtet, auch um Zeit zu sparen.

Außerdem hatte ich 3 Landing Pages, auch mit Magix erstellt, die aber ebenfalls für die Mobilansicht ungeeignet waren wegen der verwendeten Flash-Technologie. Sah auf dem Desktop gut aus, aber auf dem Smartphone nicht. Wurde geändert, als ich es bemerkte. Schlussendlich war die Pflege von allem aber zu aufwändig, deshalb habe ich die 3 Landing Pages wieder aufgegeben.

 

Der Blog

Nur die Website und Infos über die Bücher oder meine Wenigkeit fand ich dann aber doch zu langweilig für meine Leser und habe in 2013 den Blog hier erstellt. Die ersten Artikel waren sehr kurz und haben nicht viel Mehrwert geboten. Aber durch das regelmäßige Schreiben, weil ich immer wieder durch Dinge, die ich lese oder erlebe, oder durch Blogparaden inspiriert werde, habe ich langsam meinen eigenen Schreibstil gefunden. Benjamin Brückner hat das Schreiben und wie man sich dabei entwickelt in "5 Gründe, warum jeder Text Gold wert ist" sehr gut beschrieben.

Mittlerweile ist die Website bei Jimdo mehr ein Blog als eine Website, weil ich über das Bücher und Buchrezensionen schreiben meine Leidenschaft für das Bloggen entdeckt habe. Deshalb habe ich später auch 2 weitere Blogs erstellt mit Google Blogger und WordPress, die allerdings nicht mehr aktiv sind. Hier bei Jimdo ist mein Hauptblog.

Lesen, schreiben und bloggen gehören einfach zu meinen Hobbys.

 

Fazit

Es gibt heute viele kostenlose und kostenpflichtige Möglichkeiten, eine Website selbst zu erstellen. Für private Zwecke ist es kein Problem, mit einer kostenlosen Version anzufangen und später ein Upgrade zu erwerben, wenn man merkt, es macht Spaß und bringt etwas. Wichtig ist aber immer, sich vorab gut zu überlegen, welchen Namen und welches System man wählt, da spätere Änderungen meist aufwändig sind.

Ganz egal, ob es um das Bücher schreiben, Website erstellen oder Bloggen geht, mein Tipp ist, einfach anfangen, alles andere ergibt sich dann. Nicht umsonst ist mein Motto "Es gibt mehr Menschen, die aufgeben, als solche, die tatsächlich scheitern.". Wenn ich nicht einfach alles mal probiert hätte, gäbe es keine Bücher, keine Websites, keine Blogs und keine Profile in sozialen Netzwerken von mir. Und aus den Fehlern habe ich gelernt.


Und weshalb haben Sie eine Website?

Kommentare: 5 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    Alex L (Samstag, 05 September 2015 11:27)

    Hallo Claudia,
    dann weihe ich mal die Kommentare unter diesem Artikel ein :-)

    Also ich kann mich noch gut daran entsinnen, dass ich zu Beginn ein Blogspot-Blogger war. Dort habe ich dann ein ganzes Jahr lang gepostet, eher ich mich dann für Wordpress und selbstgehostet entschieden habe. Das war kein zu schneller Entschluss, denn ich las schon im Vorfeld auf mir bekannten Wordpress-Blogs, welche Vorteile man dabei haben kann und so machte ich einfach den Wechsel, der mir gut gelungen war, so von Blogspot mit allen Inhalten zu Wordpress + selbstgehostet. Das sollte auch heute möglich sein, gehe ich von aus.

    Und nun bin ich im 9ten Jahr ein Schreiberling und vermisse eigentlich nichts. Es wissen auch schon viele, dass ich auch weitere CMS im Einsatz habe und das gefällt mir sehr gut. Ich probiere gerne Dinge aus, um neue Erfahrungen zu sammeln und daraus zu lernen. So ist es halt und das geht hoffentlich die nächsten Jahre so weiter :) Sehen wir denn mal!

  • #2

    Claudia (Samstag, 05 September 2015 12:58)

    Hallo Alex,
    vielen Dank für Deinen Kommentar. Rückmeldung über Erfahrungen von anderen habe ich nur über Google+ erhalten. :-) Dass Du sehr viel ausprobierst, habe ich mitbekommen. Da hat man dann genügend Material, um Blogartikel über seine Erfahrungen zu schreiben. Hoffe auch, dass das die nächsten Jahre für uns beide so weiter geht.
    Viele Grüße
    Claudia

  • #3

    Marco (Samstag, 05 September 2015 17:21)

    Hallo Claudia,

    vielen Dank auch nochmals für Deine Teilnahme an der Blogparade, am heutigen Abend ist es endlich soweit, alle Beiträge wurden gesammelt, ausgewertet und es kommt die abschließende große Zusammenfassung aller Blogger und ihrer Berichte.

    LG
    Marco

  • #4

    Claudia (Samstag, 05 September 2015 18:44)

    Hallo Marco,
    vielen Dank für Deinen Kommentar und die Inspiration zu diesem Artikel. Bin gespannt auf die Auswertung.
    Viele Grüße
    Claudia

  • #5

    Frank Rockenfeller (Montag, 07 September 2015 18:57)

    Kommentar von Google+ kopiert https://plus.google.com/+tipptrick/posts/2Ha8tSkz5am
    Das ist sehr interessant zu lesen.
    Ich hatte (vor Google+,....) auch immer die Telekom Seite, damals noch mit nur drei freien Seiten - jetzt sind es ja fünf. Diese Seite gibt´s auch noch, nur z.Z. im Baustellenzustand.
    Ganz genauso probierte ich mit beiliegendem Handy, die Seite mobil erträglich zu machen. :-))
    Jetzt habe ich Blogger, aber das ist immer noch nicht mein letztes Ziel.