Claudias praktischer Ratgeber Blogparade Google Plus

Wie ich Google Plus nutze

Alexander Liebrecht hat im Blog Technik Surfer von Moritz Krauss zu einer Blogparade Alles rund um Google Plus eingeladen. Da Google+ eines meiner Lieblingsnetzwerke ist, mache ich doch gerne mit. Hier meine Antworten auf die Fragen.

 

1. Seit wann bist du bei Google Plus, kannst du dich daran entsinnen? Wenn du möchtest, kannst du auch deine Accounts und Seiten verlinken.

Google+ war das 1. soziale Netzwerk, auf dem ich ein Profil angelegt habe. Mein privates Profil gibt es seit Oktober 2012. Im Januar 2013 folgte eine Seite.

 

2. Hast du bei Google Plus einen privaten Account oder/und auch eine Google+ Seite für deinen Blog zum Beispiel?

Wie bereits erwähnt habe ich einen privaten Account und eine Seite. Über mein persönliches Profil poste ich Infografiken, Videos, Artikel über Marketing & Verkauf und Leseempfehlungen. Für diese 4 Kategorien habe ich auch Sammlungen angelegt. Über meine Seite poste ich Animationen & Videos, meine Blogartikel, Auswertungen von Blogparaden, meine Buchrezensionen und Artikel über Buchthemen & Blogs. Für diese 5 Kategorien gibt es ebenfalls Sammlungen. Auf meiner Seite finden Leser deshalb nur Artikel über Bücher und Blogs. Auf meinem privaten Profil Artikel, die ich interessant und lesenswert finde. Selbstverständlich teile ich dort auch Artikel von ZIELBAR.

 

3. Was hat sich für dich seit der Nutzung von Google+ geändert, bloggst du mehr, teilst du mehr deine Inhalte bei Google+ oder oder oder?

Ich bin überhaupt erst durch meine Aktivitäten in verschiedenen sozialen Netzwerken auf die Idee gekommen, zu bloggen. Meine Blogartikel teile ich immer auf Google+, Twitter und Facebook. Der meiste Traffic im Blog kommt bei mir über Google+.

 

4. Was ist mit den Google Plus Communities, kommen diese für dich in Frage und welche kennst du, wo bist du aktiv?

Ich bin nur in 2 Communities mit meiner Seite aktiv. Das sind das BloggerNetzwerk von Alexander Liebrecht und Autoren - Bücher - Leser von Hans-Peter Braun. Kann ich nur empfehlen, sich eine passende Community zu suchen, wenn man sich für ein bestimmtes Thema interessiert. Ist aber auch eine Zeitfrage, in ein paar Communities bin ich zwar Mitglied, besuche sie aber nur selten.

 

5. Bringen deiner Ansicht nach Aktivitäten bei Google+ für dich etwas?

Wie bereits erwähnt, kommt bei mir der meiste Traffic über Google+. Dort gibt es auch die meisten Reaktionen und Kommentare. Also ein ganz klares "ja".

 

6. Wie schaut es mit anderen Social Networks wie Twitter, Facebook, Xing, Pinterest oder Instagram, Linkedin aus – nutzt du sie auch noch?

Bis auf Instagram nutze ich alle der genannten sozialen Netzwerke. Außerdem habe ich noch Profile auf SlideShare, about.me und flickr. Meine Lieblingsnetzwerke sind Google+ und LinkedIn. Auf Pinterest und flickr lade ich die Bilder zu meinen Blogartikeln hoch.

 

7. Wenn man bei Google+ aktiv ist und postet, sieht man in den Google Suchtreffern auch eigene Ergebnisse! Ist dir das schon aufgefallen und hast du Suchtreffer anderer Nutzer bereits sehen können?

Ich verwende zwar Google Analytics für diese Website mit Blog, muss aber ehrlich zugeben, dass ich nur selten reinschaue und keine Auswertungen mache.

 

8. Bekommst du mehr Traffic durch Google+ auf deinen Websites, Blogs, Communities oder gar in den Shops?

Diese Frage habe ich schon für meinen Blog mit einem "ja" beantwortet.

 

9. Welche Google Plus Apps nutzt du auf dem Handy bzw. deinem Smartphone?

Keine, da ich kein Smartphone besitze.

 

10. Nutzt du Tools wie IFTTT oder Buffer um deinen Google+ Posts zu veröffentlichen? Wenn ja, welche Vor- & Nachteile siehst du? 

Ich verwende gar keine Tools, nur Buffer für Twitter. Einen Post über einen neuen Blogartikel mache ich immer nach der Veröffentlichung auf Google+, Twitter und Facebook. Für Twitter ist Buffer ein großer Vorteil, weil ich dort über mein privates Profil und das von ZIELBAR Artikel von Dritten teile und diese zu den im Schedule hinterlegten Zeitpunkt veröffentlicht werden. Sonst plusse, favorisiere, like und kommentiere ich, wenn ich gerade "meine Runde mache" in den sozialen Netzwerken.

Ich finde Tools sinnvoll, um schneller und einfacher zu arbeiten, sehe aber auch eine Gefahr, wenn zu viel automatisiert wird und dadurch keine Interaktionen mehr stattfinden. Für Interaktionen braucht es eben doch noch einen Menschen und keine Maschine. Da muss man sich die Zeit nehmen, zu lesen und individuell auf den Inhalt einzugehen, zu antworten und zu kommentieren.

 

11. Welche WordPress/CMS-Plugin für Google Plus setzt du ein? Etwa Shariff Social Media Buttons und Co.?

Dieser Blog ist bei Jimdo, wo ich aus einer Liste auswählen kann. Ich ergänze immer die Social Media Buttons von Facebook, Twitter und Google+.

 

12. Und was möchtest du uns noch sagen, bevor du den Artikel zu Ende geschrieben hast?

Fest steht, dass sich bei Google+ etwas tut und man gespannt sein darf, welche Änderungen kommen. Ich hoffe, dass Steve Naumann mit seiner Aussage Google+ ist nicht tot. Google+ ist anders! recht hat und es dieses Netzwerk noch lange geben wird.

 

Und wie nutzen Sie Google+?

Kommentare: 16 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    Hans (Montag, 16 November 2015 08:57)

    Google+ wird nie die Zahlen von Facebook erreichen. Das ist Google selbst klar. Ich finde es gut, auch weil es nicht nur darum geht seine Zahlen /Freunde zu erhöhen, sondern, weil man teils wirklich gute Neuigkeiten erfährt und sich über manches austauschen kann. Man muss halt an eine gute Community geraten. ;-)
    HG Hans

  • #2

    Ann-Bettina (Montag, 16 November 2015 10:04)

    Hallo Claudia,
    ich denke (und hoffe) auch, dass Google+ weiter bestehen wird. Für mich ist es einfach das Nützlichste Netzwerk. Hier finde ich die besten Anregungen und Tipps. Lieber ein kleineres nützliches Netzwerk als ein großes, das nicht viel zu bieten hat.
    Viele Grüße
    Ann-Bettina

  • #3

    Claudia (Montag, 16 November 2015 13:56)

    Hallo Hans,
    vielen Dank für Deinen Kommentar. Wie Steve schon so treffend formuliert hat, Google+ ist einfach anders. Ich stimme Dir zu, es geht nicht darum, möglichst viele Follower zu haben, lieber weniger und gute. Die Informationen, die ich über Google+ erhalte, sind mir auch wichtig.
    Viele Grüße
    Claudia

  • #4

    Claudia (Montag, 16 November 2015 13:58)

    Hallo Ann-Bettina,
    vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich mag kleine Netzwerke, Gruppen, Communities, etc. auch lieber als große, weil die meist persönlicher sind, der Austausch und die Informationen besser sind.
    Viele Grüße
    Claudia

  • #5

    Alex L (Montag, 16 November 2015 19:15)

    Hallo Claudia,
    auch hier nochmals vielen Dank, dass du mitmachtest. Nun dürften es schon um die 7 Teilnehmer sein und selbstverständlich teilte ich diesen Artikel in meiner Blogparaden-Sammlung auf G+ und noch bei Twitter, damit du weitere Leser bekommst.

    Zum Artikel selbst: Es ist gut geschrieben und ich weiss auch inzwischen, dass du Social Media sehr gerne hast :) Ich nutze es auch fast täglich und finde, dass ein heutiger Blogger damit arbeiten sollte. Sicher gibt es auch MitbloggerInnen, die mit Social Media nichts anfangen können, aber aller Anfang ist schwer und jeder Webuser findet schon noch einen eigenen Nutzen, was Social Media angeht.

    Ich hoffe, auch wie Steve, dass Google Plus weiterhin existent bleibt und sich entwickeln wird. Und ich denke mal nicht, dass Google Interesse daran hat, ihr einziges gutes Social Netzwerk dicht zu machen. Warum auch und mit Facebook muss man auch nicht konkurrieren.

  • #6

    Claudia (Montag, 16 November 2015 20:47)

    Hallo Alex,
    vielen Dank für Deinen Kommentar und das Teilen auf Google+ und Twitter.
    Das stimmt, ich nutze Social Media sehr gerne und finde, dass die sozialen Netzwerke für Blogger wichtig sind, um ihre Artikel zu promoten. Man muss einfach ausprobieren, welches Netzwerk passt und einem liegt. Dann hoffe ich mal für uns beide, dass es Google+ noch lange gibt.
    Viele Grüße
    Claudia

  • #7

    sabienes (Mittwoch, 18 November 2015 15:00)

    Ich bin auf Google Plus nur sehr vereinzelt aktiv, im Prinzip poste ich hier lediglich die neuesten Artikel.
    Mein Eindruck ist aber, dass dieses Netzwerk nicht so banal daherkommt, wie Facebook, besonders in den Communities. Wobei es auch welche gibt, (z.B. Gesellschaft und Politik), wo wirklich viel Mist gepostet wird, bzw. kommentiert wird.
    LG
    Sabienes

  • #8

    Claudia (Mittwoch, 18 November 2015 18:38)

    Hallo Sabienes,
    vielen Dank für Deinen Kommentar. Den Eindruck teile ich, dass Google+ weniger banal ist als Facebook. Aber es gibt natürlich in allen sozialen Netzwerken und Gruppen mehr und weniger ansprechenden Inhalt.
    Viele Grüße
    Claudia

  • #9

    Le. Alex Sax (Donnerstag, 19 November 2015 03:47)

    Hallo Claudia

    Ich bin auch begeistert von G+. Der Grund ist, dass das Netzwerk persönlicher ist, als so manch anderes. Auch halten die Communities gut zusammen und kritisieren nicht jeden zu tode. Bin auch gespannt, wie es weiter läuft.

    LG Alex

  • #10

    Claudia (Donnerstag, 19 November 2015 06:22)

    Hallo Alex,
    vielen Dank für Deinen Kommentar. Auf mich macht Google+ auch einen persönlicheren Eindruck und bei den Communities habe ich positive Erfahrungen gemacht.
    Habe gesehen, dass Du Deine Website auch mit Jimdo erstellt hast.
    Viele Grüße
    Claudia

  • #11

    Alex L (Samstag, 21 November 2015 11:16)

    Hallo Claudia,
    ich nehme Bezug auf deine Antwort auf meinen letzten Kommentar unter diesem Artikel und hast du es schon mitbekommen können, dass G+ auferstanden ist und das in neuem Design. Wenn man auf die eigene G+ Startseite geht, wird einem vorgeschlagen, sich das neue Design anzusehen, was ich eben auch gerne machte. Ich finde die neue Aufmachung ganz gut und soweit alles verständlich.

    Da kann nun keiner mehr sagen, Google würde sich um das einzige eigene Netzwerk nicht mehr kümmern :) So macht es auch für mich mehr Spass, im Netzwerk aktiv zu sein und mit euch zu kommunizieren. Es lebe Google Plus!

  • #12

    Horst Schulte (Samstag, 21 November 2015 11:35)

    Es gibt schöne Seiten der sozialen Netzwerken. Leider allerdings auch sehr hässliche. Mich hat letzteres dazu bewogen, meine Teilnahme zu beenden. Mein subjektiver und vom Eindruck der Kommentare allgemein zu Flüchtlingen hat mich dazu bewogen. Das liegt inzwischen ungefähr einen Monat zurück. Mir fehlt (noch) nichts. Dass ausgerechnet Google+ gerade mit einem neuen Design herausgekommen ist und ich von Natur aus ein neugieriger Mensch bin, macht es nicht leicht, das durchzuhalten. :-)

    Viele Grüße
    Horst

  • #13

    Claudia (Samstag, 21 November 2015 15:07)

    Hallo Alex,

    vielen Dank für Deinen neuen Kommentar. Ja, habe ich mitbekommen mit dem neuen Design und mir auch schon angeschaut. Es sieht zwar gut aus und die Idee, die Sammlungen und Communities in den Vordergrund zu stellen, finde ich gut, aber was mir nicht so gut gefällt, ist, dass das Produkt mit den Fotos getrennt wurde und jetzt hier https://photos.google.com/ zu finden ist . Das Produkt YouTube wurde ja auch getrennt. Da viele Profile und Seiten Alben mit Ihren Fotos haben und ihr YouTube-Kanal mit eigenen Videos auf Google+ sichtbar war, finde ich es schade, dass diese beiden Punkte nicht mehr angezeigt werden. Die Trennung der Produkte hat sicher Vor- und Nachteile. Man muss sich halt erst mal daran gewöhnen. Ich denke, Google wartet auch das Feedback ab und macht dann noch Anpassungen.

    Viele Grüße
    Claudia

  • #14

    Claudia (Samstag, 21 November 2015 15:14)

    Hallo Horst,

    vielen Dank für Deinen Besuch in meinem Blog und den Kommentar. Habe ich mitbekommen, dass Du Dich aus den sozialen Netzwerken zurückziehen möchtest. Ich kann gut verstehen, dass das, was im Netz so passiert, Menschen dazu bewegt, ihre Profile in sozialen Netzwerken nicht mehr zu nutzen oder sogar zu löschen. Es ist doch gut, dass man Entscheidungen treffen, aber sich auch jederzeit neu entscheiden kann. Ich wünsche Dir alles Gute für die Zukunft, ob nun mit oder ohne soziale Netzwerke.

    Viele Grüße
    Claudia

  • #15

    Alex L (Samstag, 21 November 2015 15:39)

    Hallo nochmals,
    ja, das finde ich auch recht schade, aber bei mir ist es so, dass ich bei Google keine Fotoalben habe und nutze es nur so wie vorher. Falls aber jemand die Fotoalben und Youtube nutzt, wird natürlich das Ganze sehr vermissen. Ich denke aber auch, dass Googlchen noch auf das eingehende Feedback reagieren wird, schliesslich sollte es auch ein bisschen um das Wohl der Nutzer gehen :)

  • #16

    Claudia (Samstag, 21 November 2015 15:50)

    Hallo Alex,
    danke für Deinen nochmaligen Kommentar. Grundsätzlich kann man es sowieso nicht allen recht machen. Die einen finden die alte Version besser, die anderen die neue.
    Viele Grüße
    Claudia